Glücksmomente #42/17

Die vergangene Woche war wieder gespickt mit Momenten des Glücks, die s.g. Glücksmomente (mehr dazu hier -> Link <- ). 

Dies ist mein wöchentlicher Satz um die Glücksmomente einzuleiten. Ich muss gestehen und das hast du sicher schon gemerkt, ich mache es mir im Moment unglaublich schwer zu bloggen. Vor allem fallen mir die Glücksmomente schwer. Ich weiß, dass es IMMER und AUSNAHMSLOS in sieben Tagen etwas Glück gibt, aber die vergangene Woche war für mich leider tief schwarz. Nein wir leben alle noch und es ist auch keiner schwer krank, zumindest wir Zweibeiner. Leidet trifft das nicht auf unseren geliebten Monsieur Spot zu. Aber dazu möchte ich jetzt nicht näher eingehen, weil ich mich mit dieser Thematik in einem anderen Artikel befassen werde.

Jetzt aber erst mal zu den doch hellen Glücksmomenten in der dunklen Woche.

Mini und Ihre Beste

Mini hat Ihre Beste getroffen. Die beiden sind in die Jungschar gegangen und einen Tag später dann noch gemeinsam zum Kindergottesdienst und Kinderfrühstück. Die Mädels haben sich wahnsinnig gefreut sich wieder zu sehen. Gefühlt haben die beiden sich ein halbes Jahr nicht gesehen und das demonstrierten sie mit einer innigen und festen Umarmung. Sie freuten sich sichtlich gemeinsam spielen zu können und es schmerzte sie genauso sichtlich sich später wieder trennen zu müssen. 

Billard mit der Tante

Die Große durfte gemeinsam mit ihrer Tante und einer Teamkammeradin in der Damenmannschaft im Achtball an einem Turnier teilnehmen. Sie war mehr als aufgeregt und freudig gespannt. Auch ist Sie unglaublich stolz auf sich gewesen, dass sie mitspielen durfte und ist noch immer sehr stolz, dass sie mit Ihrer Tante in einer Mannschaft angetreten ist. ihr war zwar bewusst, dass Sie niemals ein Spiel für sich holen würde, weil die Gegner unglaublich stark waren, aber das machte Ihr nichts aus. Sie hat sogar ein Spiel nur 6:2 verloren. Und diese beiden gewonnenen Frames machen Sie glücklich. Sie war von Mittags bis zum späten Abend unterwegs und fiel abends überglücklich in Ihr Bett.

Klassenfahrt

Die Große trat vergangene Woche Ihre erste Klassenfahrt an. Sie betrug zwar nur 3 Tage, aber sie war total aufgeregt. Sie fuhr mit 3 weiteren Klassen nach Wiel. Mit viel Aufregung im Gepäck starteten sie morgens in ein Abenteuer. Sie belegte mit 5 weiteren Mädels ein Zimmer und hatte viele Pläne bzgl. Streiche spielen. diese konnte sie allerdings nicht umsetzen, da die Lehrer Adleraugen hatten. Dafür tobten die Kinder bis zum späten Abend im Garten des Schullandheimes und es wurde Stockbrot gemacht. Auch haben sie eine Tropfsteinhöhle besucht und viele Abenteuer erlebt. Dann gab es abends auch noch eine Disko und die Mädchen liehen sich untereinander extra „coole“ Klamotten, frisierten sich und tanzten bis in die tiefe Nacht (welche bei 22 Uhr lag 😉 ). Die Große kam beschwingt und mit tiefen Augenrändern zurück. Schlafmangel gehört schließlich zu einer richtigen Klassenfahrt dazu. Aber sie freut sich schon, wenn es das nächste mal auf eine Klassenfahrt geht. 

Das waren die Glücksmomente der vergangenen Woche. Dieses mal kann ich selbst keine beifügen. Ich habe mich mit den Kindern gefreut, aber ich selbst sehe die Woche nur im dunkeln, wie ich bereits erwähnt habe.

Ich hoffe, dass du eine schönere Woche hattest und freue mich, wenn du mir davon berichten würdest.

One Reply to “Glücksmomente #42/17”

  1. […] es mir in der Woche zuvor deutlich schwer gefallen ist sogar die Glücksmomente zu verbloggen, so geht es mir jetzt deutlich besser und der Schmerz wird leiser. Daher ist es mir […]

Schreibe einen Kommentar

*