24. SSW- meine Schwangerschaft mit dem dritten Kind

24 Wochen sind wir jetzt schon mit unserem dritten Kind schwanger und die Schwangerschaft ist definitiv anders, als die anderen drei zuvor.  Auch wenn die dritte Schwangerschaft nur 10 Wochen intakt gewesen ist, wirkte die schon in diesen paaren, Wochen mehr, wie die der Mädchen, als diese jetzige. Dennoch sind wir glücklich, dass wir gemeinsam ein letztes Mal das Glück einer Schwangerschaft haben dürfen und freuen uns Wahnsinnig über das Kind.

Der Bauchbewohner*in müsste mittlerweile ungefähr die Größe eines Maiskolbens haben und sollte im Durchschnitt zwischen 430 und 600g auf die Waage bringen. Wahnsinn, wie schnell so ein kleines Wesen wächst.

Da ist ja wer

Auch merken meine drei Lieben mittlerweile, dass da wirklich was wächst und lebt. Nicht nur mein Mann spürt das Wesen immer öfters, wenn er die Hand auf den Bauch legt, sondern auch meine Mädchen. Die große hatte Tränen in den Augen, weil sie sich so sehr freute. Sie konnte sich direkt daran erinnern, wie es sich bei der Lütten angefühlt hat und dass die Lütte deutlich kräftiger zu spüren gewesen ist. Es ist schön zu sehen, wie sehr die Kinder sich auf ihr Geschwisterchen freuen.

Die Lütte spielt in letzter Zeit auch immer wieder Schwanger und dass sie eine Puppenmama wird. Es ist echt niedlich! Ich bin mal gespannt, wie es wird, wenn das echte Baby da ist. Sehe dem ganzen aber durchaus positiv entgegen.

Was sonst so passiert

Jetzt kommt dann auch der Harte Lockdown. Das bedeutet für uns eigentlich keine große Veränderung. Wir haben seit einigen Wochen nur noch Kontakte zur Kernfamilie. Selbst unsere Freunde sehen wir nicht mehr und telefonieren/ schreiben nur noch mit ihnen. Weihnachten wird zwar ein wenig anders, weil auch besagte Freunde für uns zur Familie zählen, aber jetzt ist es nun mal nicht zu ändern. Schließlich möchten wir alle unsere Herzmenschen im nächsten Jahr noch haben!  

Daher haben wir, mein Mann und ich, mit den Eltern unsere Patenkinder u.a Kontakt aufgenommen und verteilen im Vorfeld die Weihnachtsgeschenke kontaktlos. So müssen die lieben, trotz der aktuellen Situation, wenigstens auf nichts verzichten.

Die Mädchen behalten wir in der kommenden Woche auch zu Hause im Distanzlernen und denken, dass wir damit gut fahren werden.

Trotz aller Umstände freuen wir uns auf Weihnachten und werden es genießen!

Ich muss nächste Woche auch noch mal zu meinem Gynäkologen. Der kleine Zuckertest steht an und ich bin gespannt, wie das abläuft und was dabei herumkommt. Schließlich wurde dieser erst 2012 für die SS Vorsorge verpflichtend und da ich seit 2012 kein Kind mehr bekommen habe, ist es eine Premiere für mich. 

 

Beobachtungen an mir selbst

GEWICHT: 109,4

TAILLENUMFANG: 128 cm

SS-SYMPTOME: Der Bauch wächst, das Baby strampelt. Sodbrennen und Übelkeit sind mega ätzend!

Schreibe einen Kommentar

*