18.SSW- meine Schwangerschaft mit dem 3. Kind

Jetzt läuft unsere Schwangerschaft schon 18 Wochen und es fühlt sich noch immer an, wie in einem Traum. Ich bin weiter zu Hause, weil ich meine Arbeit zurzeit nicht ausüben kann/darf. Ich kümmere mich um den Haushalt und die beiden großen. Die zwei müssen zur Schule, das Essen will gekocht und zuvor eingekauft werden und die Wohnung soll einigermaßen ordentlich sein. Es dreht sich hier also sehr viel um die kleine Welt und nichts anderes, was aber in Bezug der aktuellen Corona-Situation nicht anders zu erwarten ist. Der „sanfte“ Lockdown trägt da auch nicht gerade zu mehr Aktivitäten bei. Meine Gedanken sind meist nur hier, weil ich gerade einfach nicht viel anderes erlebe. Aber das ist okay.

 

Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da

Der Herbst ist so richtig angekommen und draußen sieht es herrlich aus. Wir laufen ab und zu, wenn das Wetter mitspielt ein wenig über die Trasse und bestaunen die bunten Farben. Sonst sind wir viel am Spielen, lauschen Musik oder Hörbüchern und genießen Tee bei lecker duftenden Kerzen.

Zusätzlich haben wir mit den Weihnachtsvorbereitungen angefangen und stecken in der Weihnachtswerkstatt. Leider funktioniert der Backofen nicht mehr richtig, nur noch die Oberhitze, wodurch das backen sehr spannend ist. Aber, ich liebe Herausforderungen bekanntlich! Außerdem ist mal flott ein neuer Ofen ist gerade nicht notwendig, weil wir die untere Wohnung bald übernehmen und dort die Küche voll ausgestattet ist.

Turnen in meinem Bauch und ganz viel Liebe

Das Kleine in mir strampelt auch immer häufiger, sodass ich es bewusst wahrnehme. Nur ist es von außen noch nicht wahrnehmbar. Das finden die beiden großen Schwestern etwas schade, aber dennoch küssen sie den Bauch regelmäßig und sagen immer öfters „Ich habe dich lieb Baby“. Ein Name steht nämlich noch nicht feste. Wir werden uns einfach nicht einig. Wir haben zwar schon eine geschlechtliche Tendenz vom Gynäkologen bekommen, aber das bringt uns bei der Namenssuche nicht weiter. Egal was ich meinem Mann vorschlage, ob Jungen oder Mädchen Namen, ihm gefällt nichts. Also ist es erst mal noch nur „Baby“. Ich nehme mir ab und an bewusste Auszeiten, lege mich auf die Couch, genieße Tee und horche in mich hinein und fühle die Bewegungen des kleinen Lebewesens. Das ist ein schönes Gefühl und ein Luxus, dass ich das noch ein letztes Mal genießen darf.

Halloween, anders als geplant

Dann hatten wir in dieser Woche Halloween. Eigentlich wollten wir einen grusel-Kochkurs besuchen, aber das geht natürlich nicht. Daher machen wir es uns zu Hause gemütlich. Die Kinder verkleiden sich ein wenig und auch ich mache mit. L. dekoriert sogar ihr Zimmer gruselig und wir machen einen gruseligen Gespenster-Kuchen. Wir haben uns trotz Corona den Tag nicht versauen lassen, es war einfach nur anders, also sonst.

Das war es auch schon, was die 18. Woche der Schwangerschaft mit unserem dritten Kind betrifft. Nicht viel Außergewöhnliches und dennoch ist es eine schöne Schwangerschaft.

Beobachtungen an mir selbst

GEWICHT: Ich habe keine Ahnung, weil ich mich nicht gewogen habe

TAILLENUMFANG: bei 123,5 cm

SS-SYMPTOME: Der Bauch wächst langsam und stetig. Ich bin Abends völlig erledigt und gehe unmittelbar nach der kleinen ins Bett um dann bis ca. 2 Uhr zu schlafen. Muss dann kurz ins Bad und schlafe dann weiter, bis der Wecker mich rausreißt.

Schreibe einen Kommentar

*