Urlaubstagebuch 2020- Katwijk aan Zee- Tag 6

Ein neuer tag in Katwijk

Der Tag beginnt Routinemäßig am Strand mit einem Kaffee. Allerdings ist es heute eher stürmisch, daher etwas frisch und ich habe auch noch länger geschlafen, so dass ich persönlich nicht mehr die Ruhe habe um den Kaffee richtig zu genießen. Aber durch den kühlen Wind hält mich heute auch nichts zu lang hier unten am Strand.

Heute wollen wir es ruhiger machen als gestern

Nachdem alle bereits wach und auf sind, als ich zurück in den Bungalow komme wird erst mal gefrühstückt. Schnell kristallisiert sich heraus, dass wir heute nichts Großartiges machen möchten. Also fangen wir nach dem Frühstück damit an etwas Ordnung in die FeWo zu bringen, fegen, wie jeden Tag 2-3-mal, den Sand zusammen und wechseln die Schlafsachen in Alltagskleidung. Nachdem das alles erledigt ist, zieht es uns doch Richtung Katwijk. Mein Mann möchte nach einer weiteren Cap schauen und den Kindern ist aufgefallen, dass die Schokoflocken zu Neige gehen, sowie die weiße Schokocreme. Dem muss natürlich Abhilfe geschaffen werden.  Es geht also los nach Katwijk. L. mit ihrem Roller und wir anderen drei zu Fuß. Ich mag ja den Spaziergang. Ob durch die Dünen oder die Gassen. Es ist immer schön. Heute werden die Gassen bevorzugt, weil der Wind echt ordentlich ist. In Katwijk ist zum Glück recht wenig los und so bekommen wir alles gut erledigt. Selbst mein Mann wurde fündig.

Wieder zurück am Deich, steht der Fischwagen und wir können einfach nicht an ihm vorbei gehen, ohne Kibbeling zu holen. Also wird hier das Mittagessen geholt und im Bungalow am Strand von Katwijk in aller Ruhe und mit einem bombastischen Ausblick genossen. Die Kinder sind mehr als satt und auch mein Mann und ich schaffen nicht alles. So bleibt tatsächlich noch Kibbeling über, den ich kalt stelle um ihm am Abend wieder auf den Tisch zu zaubern.

Die Rollergang erkundigt Katwijk und die Mama kann in Ruhe lesen

Die Mädchen und wir machen eine Pause und jeder pröttelt etwas für sich. Nach ca. einer Stunde möchten meine drei ein wenig mit ihren Roller Katwijk erkunden und so düsen sie los. Ich nutze die Ruhe um mir den Windschutz aufzubauen, die Liege in die Sonne dahinter zu stellen und schnappe mir mein Buch. Ich aale mich in der Sonne, weil vor dem Wind geschützt, lässt es sich tatsächlich aushalten.

Sonne, Strand und Meer

Nachdem die drei Katwijk Entdecker zurück sind, schmeißen auch sie sich in ihre Badeklamotten. L. spielt im Sand und geht zwischendurch mit Papa ins Wasser, das machen aber wirklich nur die beiden. A. und mir ist der Wind dann doch viel zu kalt.  Irgendwann meldet sich der Hunger bei den Kindern und ein Blick auf die Uhr verrät, dass es tatsächlich schon nach 18:30 Uhr ist.

Ein entschleunigter Tag endet in traumhafter Kulisse

Ich stelle einiges an Resten auf den Tisch, wie u.a. den Kibbeling. Dazu kommt auch noch Brot und Aufschnitt und schwupp sind die Mägen gefüllt. Dann wird doch noch ein wenig am Strand getobt und am Wasser entlang gelaufen. Der heutige Tag, so stürmisch er auch teilweise war, verspricht einen wunderbaren Sonnenuntergang. Mein Mann und ich sitzen teilweise mit einem Glas Wein zusammen und besprechen dies und jenes, während die Mädels um uns herum giggeln und Spaß haben. So endet ein weiterer Tag hier in Katwijk und auch dieser war sehr schön!

 

 

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu