Urlaubstagebuch 2020- Katwijk aan Zee- Tag 3

Ein sommerlicher Sonntag in Katwijk

Ich behalte mein Ritual und beginne den Tag in aller Frühe nur für mich in Ruhe mit einem leckeren Kaffee am Meer. Ich brauch das irgendwie und es gehört hier einfach dazu. Der Kaffee, das Meer, der Strand, die Ruhe und ich. Das genieße ich richtig. Irgendwann geht`s zurück zum Bungalow und dann werden auch meine drei anderen Katwijk Urlauber_innen wach und wir frühstücken erst mal ausgiebig mit Eiern und Speck.

Den Tag genießen

Mein Mann und L. gammeln erst mal vor sich hin und jeder macht, worauf er Lust hat. Irgendwann laufen die zwei am Strand entlang und A. schnappt sich ihre Musik und geht eine Runde joggen. Ich sitze im „Garten“ und beobachte die Wellen und Möwen.
Nachdem alle wieder da sind will L. im Sand spielen, mein Mann noch etwas für einen Artikel recherchieren und A. fragt, ob wie eine Runde spazieren gehen. Also laufen wir zwei erst am Meer entlang und biegen irgendwann in die Dünen ab. Wir sind gut eine Stunde unterwegs und genießen die Ruhe zu zweit..

Sandburgen und Sonnenbaden

Nachdem wir zurück sind bauen beide Kinder im Sand vor sich hin. Mein Mann und ich beobachten sie dabei und schwärmen davon wie schön e doch wieder in Katwijk ist und das wir froh sind, auch in diesem Jahr wieder hier zu sein. Ich denke, dass es erneut nicht unser letzter Urlaub in Katwijk ist.
Irgendwann haben die Mädchen keine Lust mehr auf buddeln und die kleine schnappt sich ihren Papa um mit ihm in den Dünen Roller zu fahren und A. und ich lümmeln uns in die Sonne. Wir lassen es uns heut einfach nur immens gut gehen und genießen das Leben.
Nachdem mein Mann und L. zurück sind stürmen die zwei die Nordsee und springen in die Fluten. Das Wasser soll relativ angenehm sein, was mich persönlich ein wenig mimosenhaft ablehnen lässt auch ins Wasser zu springen, ist der starke Wind, der echt kalt ist.

Familienspaziergang rund um und in Katwijk

Vor dem Abendessen gehen wir alle zusammen noch einmal spazieren. Die kleine will durch die Dünen laufen, ich möchte durch Katwijk. Da Sonntag ist und alles zu hat, rechne ich mit weniger Menschen. Ich erkläre, dass ich schauen mag, wo ich die Tage noch einkaufen möchte und ein Plan dafür nicht schlecht sei. Also verknüpfen wir unsere Streckenwünsche und laufen durch die Dünen Richtung Katwijk und durch Katwijk hindurch zurück. Ich hatte Recht und es ist sehr wenig los. Wir erschrecken uns aber auch, weil viele Geschäfte endgültig geschlossen haben. Auch hier scheint die Corona- Krise nicht Drumherum gegangen zu sein. Im Kopf fertige ich mir dennoch einen Plan an und wir schlendern gemütlich zurück.

Ein wunderschöner Sommertag geht zu Ende

Wieder im Bungalow angekommen zaubere ich schnell das Abendessen und im Anschluss schauen die Kinder sich einen Film an. Währenddessen genießen mein Mann und ich in unserem „Garten“ die Aussicht und trinken ein Gläschen Sekt. Der Sonnenuntergang kündigt sich an und ein sehr schöner Sommertag neigt sich dem Ende.

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu