Dornumersiel- 3 Generationen Urlaub- Tag 2

Kann unbeauftragt, sowie unbezahlt Werbung in Form von Erwähnung, Verlinkung und Bildern enthalten

Donnerstag, 15.08.19

Es ist kurz vor acht, als ich die Kinder giggeln und tuscheln höre. Die Nacht ist somit zu Ende und ganz langsam starten wir in den Tag. Die Kinder holen Brötchen und wir decken den Tisch.

Auf zur Nordsee

Nach dem Frühstück spazieren wir zur Nordsee und machen zuvor einen Abstecher zur Touristen Info um uns mit Prospekten für etwaige Ausflüge einzudecken. Dann geht es den Deich hoch und dort erblicken wir endlich die Nordsee. Natürlich werden die Schuhe ausgezogen, die Hosen hochgekrempelt und es geht ins Wasser. Gut, die große ist ein wenig…. Pingelig und lehnt das Fußbad ab, aber wir anderen drei haben unseren Spaß. Von ober tropft der Regen, von unten umspielt die Nordsee unsere Füße. Einfach herrlich. Dann geht es Richtung Strand und zum Spielplatz, auf dem im Regen gelacht und getobt wird. Schließlich wird es aber so viel mit der nässe von oben, dass wir erneut bei der Touristen Info einkehren und uns kurz aufwärmen. Dann spazieren wir lachend zurück zur Ferienwohnung. Die Kleine ist ein wenig nölig, aber das kümmert uns nur kurz. Wieder zurück wird beratschlagt, was es am Abend zu Essen geben soll und die Kinder hüpfen kurz unter die warme Dusche.

Ein kleiner Ausflug zum Indoorspielplatz

Mittags, nach einem Snack, geht es nach Neßmersiel. Hier gibt es den Indoorspielplatz „Sturmfrei“ den die Mädchen mit Freuden unsicher machen, während meine Herzmama und ich gemütlich in der Lounge sitzen und ihnen zusehen. Ich packe irgendwann den Laptop aus und die Oma spielt am Tablet. So hat jeder von uns ein wenig metime.

Die Sonne reißt ein Loch in die Wolkendecke

Was für eine Überraschung. Da ist es den gesamten Tag verhangen, nass und diesig und plötzlich reißt die Sonne ein Loch in die Wolkendecke und es wird doch noch schön. Die Zeit wird genutzt. Die Kinder schnallen sich ihre Inliner unter die Füße und wir gehen nochmal zum park an den Dünen um mit den Mädchen eine Runde auf der Skaterbahn zu skaten. Da ist die Freude besonders groß und ein verhangener Tag wird doch noch, vom Wetter, wunderbar.

Jeder Tag geht mal zu Ende

Natürlich geht der schönste Ausflug zu Ende und so ist es auch bei uns. Wir wollen noch einkaufen und so muss ich die Kinder suchen gehen. Glücklich, aber enttäuscht um des, in ihren Augen viel zu frühen, Aufbruch geht es Richtung Dornum. Hier kaufen wir für die restlichen Tage ein und machen uns dann auf den Weg zur Ferienwohnung.

Wir kochen gemeinsam das Abendessen und lassen dann den Abend gemütlich ausklingen. Mein Mann ruft an und wir verabreden uns für morgen Nachmittag. Er kommt uns übers Wochenende besuchen und meine Herzmama und ich haben uns schon ein paar schöne Highlights ausgesucht, die wir gern mit ihm und den Kindern machen würden.

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu