Unser Oster- Wochenende 2019

Es kann wie immer unbezahlte und unbeauftragte Werbung in Wort und Bild enthalten

Am vergangenem Wochenende war Ostern und es war einfach herrlich. Nicht nur, dass die Sonne vom Himmel lachte, oder es ein langes Wochenende gewesen ist. Nein, einfach die Tatsache, dass wir mit unseren Lieben zusammen waren, viel lachten und natürlich der Osterhase da war. Auch brach unser großes Mädchen zum zweiten mal auf zur deutschen Jugendmeisterschaft im Billard und macht uns sehr stolz mit der Teilnahme und erfüllt sich ihr gesetztes ziel in diesem Sport.

Karfreitag

A. hat Billardtraining für die deutsche Jugendmeisterschaft und fährt bereits um 8:30 Uhr mit einer Teamkollegin und ihren Eltern dorthin. Wir zurück gebliebenen frühstücken erst mal und starten gemütlich in den Tag. L. spielt mit den kindern aus der Nachbarschaft und ich nutze die Zeit um mich an der Nähmaschine auszutoben. So entstehen zwei Kleider für meine Patentochter, um die mich meine Freundin bat und mache noch zwei Kleider für L. Nachdem ich fertig bin und L. nicht mehr draußen tobt spielen wir gemeinsam Gesellschaftsspiele auf dem Balkon. Natürlich im neuen Outfit. Dann kommt auch schon A. vom Training zurück und wirkt erschöpft, aber glücklich. Sie sagt, dass es sich gelohnt habe. Dann wird Fisch in der Pfanne gemacht und die Kinder spielen im Anschluss erneut durch die Gärten der Nachbarschaft.

Samstag

Heute bin ich die Fahrerin zum Billardtraining. Mein Mann hingegen wird mit L. zu unseren Freunden gehen. Dort können dann deren Kinder und unsere L. im Garten und auf dem Spielplatz toben und die Erwachsenen werden das neue Haus renovieren. Mit dem Queue, Getränke, etwas zu Essen und den zwei Mädchen auf der Rückbank geht es zum Training. Während die Kinder und Jugendlichen auf die deutsche Meisterschaft vorbereitet werden setze ich mich mit einem buch in die Sonne und lasse mich bräunen. So komme ich ein wenig zu metime und ich muss gestehen, dass ich es nicht mal schlimm finde hier zu warten. Nachmittags, nach dem Training, gehen A und ich noch flott ein paar Kleinigkeiten einkaufen. Wir wollen heute und Ostermontag grillen und da benötigen wir noch die ein und die andere Zutat. Nachdem wir wieder zu Haus sind kommen auch bald L und mein Mann. Gemeinsam wird gelacht, gegrillt, erzählt und gegessen. Später gehen die Kinder noch ein wenig auf die Straße und speilen mit ihren Freunden, bis die Sonne untergeht und das Bett ruft. Natürlich helfe ich dem Osterhasen noch ein wenig, nachdem beide Mädchen schlafen.

Ostersonntag

Der Osterhase war da. Da ist die Stimmung ganz hoch oben und L ist absolut aus dem Häuschen. Zu Haus hat der Osterhase, die Nester „nur“ auf den Tisch gestellt, aber bei den Großeltern hat dieser den Garten unsicher gemacht. Gemeinsam mit meinem Bruder sind wir bei meinem Papa und meiner HerzMama zum Osterfrühstück eingeladen. Wir lachen, genießen und freuen uns, dass wir zusammen sind. Das Frühstück ist ausgiebig und mächtig. Nachdem wir mit dem Frühstück fertig sind, dürfen die Kinder in den Garten und suchen fleißig Ostereier und Schokolade. Auch ein Puzzle hat sich dazu gelegt und etwas zum Ausmalen. Nach erfolgreicher Suche gibt es noch ein Stück Kuchen und dann ist der Vormittag auch schon um.


Wir fahren kurz Heim und dann geht es auch schon wieder weiter zu meiner Mutter. Dort angekommen erwarten uns die Großeltern. Sie haben eine Kaffeetafel gedeckt und erklären den Kindern, dass sie den Osterhasen im garten hatten. Also geht es erneut auf Eier suche. Die Kinder brauchen etwas länger, aber letztlich haben sie 20 Eier und 4 Nester gefunden. Nach der Suche essen wir Kuchen und die Kinder toben danach noch ein wenig im Garten. Sie spielen mit Wasser und machen Seifenblasen. Auch die kleine Hüpfburg wird genutzt und so vergeht der Nachmittag wie im Flug.


Wieder zu Haus wird der Koffer der großen gepackt, denn morgen geht es los zur deutschen Jugendmeisterschaft. Sie wirkt ein wenig aufgeregt, was absolut verständlich ist, freut sich aber auch ihre Freunde wieder zutreffen. Nach dem die Sachen gepackt sind, gehen die Kinder noch etwas raus und fallen später erschöpft, aber glücklich ins Bett.

Ostermontag

Ich werde früh geweckt und mache mich mit A los zum Treffpunkt. Mein Mann und L stehen auch extra früh auf, damit sie sich noch verabschieden können und wir wünschen A „Gut Stoß“. Da fährt mein kleines/großes Mädchen also zum zweiten mal zur deutschen Meisterschaft und ich drücke ihr ganz fest die Daumen. Nachdem ich zurück bin, wird der Frühstückstisch gedeckt. Heute kommen nämlich die Schwiegereltern zum Frühstück zu uns. Die Brötchen werden aufgebacken und der Tisch füllt sich, dank L. mit Marmelade, Wurst und Käse. Um 10 Uhr klopft es an die Wohnungstür und das Frühstück beginnt. Leider ohne A, dennoch freuen wir uns über den Besuch. Wir sitzen unter dem Sonnenschirm und genießen das Essen, während die Vögel uns ein konzert geben. Nach dem Frühstück machen wir noch einen längeren Spaziergang über die Trasse und genießen das schöne Wetter. Unsere Tochter flitzt mit ihrem Roller vor uns her und grüßt jeden Passanten, der uns entgegen kommt. Nach dem Spaziergang machen wir eine kleine Pause und genießen ein Eis. l geht in ihr Zimmer und spielt ein wenig, während mein Mann und ich auf dem Balkon lesen.


Nachmittags geht es dann zu unseren Freunden. Wir haben uns zum Grillen verabredet und so laufen wir drei mit gepackten Taschen die Straße hoch Richtung unseres Patenkindes. Natürlich hat der Osterhase sich glatt vertan und ihr Nest bei uns abgegeben. Da freut sich dann auch sichtlich die Patentochter über das kleine Mitbringsel von uns und auch für unsere Mädchen hat der Osterhase was bei unseren Freunden, den Paten der großen, hinterlassen. Da sind die Kinder natürlich schon glücklich. Die Männer erzählen und feuern den Grill an, während die Kinder gemeinsam spielen und meine Freundin und ich ebenfalls töttern und mit einem Auge bei den Kids sind. Wir quasseln wie immer über alles und nichts und freuen uns einfach, dass wir einen schönen nachmittag haben. Meine Beste zeigt mir ihr neustes diy Projekt und ich zeig ihr meine neuen Schnürriemen. Wir tragen beide Barfußschuhe, wie auch meine Mädchen und lieben es die Schuhe etwas zu pimpen. Natürlich muss Frau sich darüber austauschen. Das Fleisch liegt mittlerweile auf dem Grill und die Kinder sind aus dem Schatten geflüchtet und spielen im Kinderzimmer. Wir Frauen decken den Tisch ein und dann kann auch schon bald gegessen werden. Die Kinder lachen und albern, während die Männer sich in Gesprächen über die Vor- und Nachteile von Kohle- und Gas-Grill auslassen. Als die Uhr sich schon langsam Richtung 19:30 zeigt und die Patentochter sichtlich müde wird verabschieden wir uns und laufen zurück nach Haus.


So endet ein wunderschönes Wochenende, welches extra lang und extra sonnig war, dank dem Osterfest.
Weitere Einblicke in das Oster- Wochenende sammeln wie immer Alu und Konsti auf ihrem Blog Große Köpfe und wie sagten sie doch gleich in ihrem Text, wir sind Chronisten. Ja, sie haben recht, wenn ich mir so unser Ostern 2018 und Ostern 2017 ansehe….Jedes Jahr Osterhase, jedes Jahr Ostereier, jedes Jahr spielen die Großeltern eine Rolle und ganz Zentral die Familie!

Schreibe einen Kommentar

*