Unser Wochenende vom 09./10.02.19

Kann unbeauftragt Werbung in Wort und Bild enthalten

Das Wochenende stand an und wir konnten es mit Freude einläuten. Warum? Weil vorm Wochenende die Halbjahreszeugnisse hier in NRW ausgehändigt wurden und unsere große ein wirklich tolles Zeugnis mit nach haus brachte. Sie war mehr als stolz auf sich und wir freuen uns, dass sie in der neuen Schule so gut angekommen ist und so fleißig im Unterricht mit macht.

Samstag

Nachdem wir alle ausgeschlafen haben gibt es erst mal ein ausgiebiges Frühstück und wir überlegen, was wir so machen möchten. Schnell steht fest, dass sich A. wünscht am Mittag mit uns Essen zu gehen. Natürlich zum heiß geliebten Asiaten. Nachmittags möchte sich A. mit ihrer Freundin treffen und da kommt es gelegen, dass L. ein Playdate mit den Perlen und ich ein Kaffeedate mit Janina habe. Nach dem Frühstück wurschteln die Kinder erst mal in ihren Zimmern und spielen miteinander. Mein Mann schreibt an seiner Facharbeit und ich verarbeite einen Teil des Gemüses aus unserer Biokiste.

Mittlerweile geht es auf die Mittagszeit zu und der Hunger kommt. Daher heißt es aufhüpschen, bevor wir losfahren Richtung Asiaten.

Das Essen ist wie immer ein Genuss. A. freut sich, dass wir ihrem Wunsch nachkommen und haut richtig rein. Wenn ich es nicht wüsste, könnte ich annehmen, dass sie einen Bandwurm hat. Nach dem Essen bummeln wir noch ein wenig durch die Stadt und fahren dann wieder nach Hause, wo sich A. direkt zu ihrer Freundin verabschiedet.

Eine aufgedrehte L. und ich brechen dann auch recht zügig zu den Perlen auf. Dort spielen die Kinder mit viel Freude zusammen, während Nina und ich Phase 10 spielen, Kaffee genießen und quatschen. Der Nachmittag verfliegt viel zu schnell. Die Kids sind zwischendurch draußen gewesen und haben sonst viel im Kinderzimmer getobt. Die Miniperle huschte immer zwischen den kindern und uns hin und her und schien sehr glücklich. Leider müssen wir aber irgendwann wieder nach Hause, sehr zum Unmut der Perle und L.

Zu Haus spiele ich mit L. noch gefühlt 1000 Partien Memory, während A. mit Papa für die anstehende Englischarbeit lernt. Irgendwann neigt sich der Abend allerdings dem Ende und so fallen die Mädchen gegen 22 Uhr ins Bett.

Sonntag

Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück, wobei die Kinder den Tisch gedeckt haben.

Nach dem Frühstück gehen wir die Schwiegereltern besuchen. Sie sollen sich das Zeugnis von A. ansehen und A. bekommt Geld für ihre Bemühungen. Da. L. noch kein Zeugnis bekommen hat, aber bekannt ist, dass auch sie in der Schule fleißig ist, bekommt auch sie ein paar Münzen.

Die Jüngste spielt mit Oma Friseur und lässt sich die Haare schick machen. Da lacht und kichert es in der Wohnung und es ist schön das Lachen zu hören.

Zurück bei uns wird für den Geburtstag von A. vorgebacken. L. hilft fleißig mit, zumindest beim auslecken der Teigschüssel.

Nachmittags geht es dann zu unserer Patentochter und unseren Freunden. Wir nehmen einen Kuchen und ein paar der frisch gebackenen Brownies mit. Wir trinken gemütliche Kaffee und unterhalten uns, während die Kinder das kinderzimmerunsicher machen. Leider vergeht der Nachmittag, wie bereits gestern, viel zu schnell und so brechen wir irgendwann wieder den Heimweg an.

Zu Hause gibt es dann noch eine Kleinigkeit zum Abendessen und dann hält die übliche abendliche Routine Einzug, welche mit dem gemeinsamen lesen der aktuellen Geschichte endet.

So endet dann auch schon unser Wochenende und morgen beginnt eine total normale Woche. Mit Schule und Arbeit. Nur, dass wir im laufe der Woche dann noch den 11. Geburtstag unserer A. feiern. Wahnsinn, wie schnell die Jahre vergangen sind, seit dem die kleine/große bei uns ist.

Weitere Artikel zum Wochenende in Bildern gibt es bei Große Köpfe zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu