21.12. Dankbarkeit statt Sachen- ein anderer Adventskalender

Kann unbeauftrag Werbung in Wort und Bild enthalten

Nur noch das anstehende Wochenende und dann ist schon Weihnachten. Haben denn alle schon ihre Geschenke?

Heute öffnet sich natürlich auch wieder ein „Türchen“ vom Adventskalender „Dankbarkeit statt Sachen“.

Was es mit diesem Adventskalender auf sich hat, dass hatte ich hier erklärt. Und nun geht es zum

21. Dezember 2018


Freitag

Ich bin dankbar um die große Familie meines Mannes. Wir leben mit der Schwägerin, dem Schwager und den Schwiegereltern unter einem Dach und dass hat wirklich Vorteile, kann aber auch mal Nachteile haben, you know?! Die Kinder lieben es, dass meistens jemand im hause ist und gehen gerne mal bei den Großeltern fragen, was es denn bei ihnen zu Essen gibt, wenn ihnen nicht schmeckt, was Mama zu Hause kocht. Auch der kleine Cousin und die kleine Cousine sind häufig bei den Schwiegereltern zu Gast und dann wird gern mit ihnen getobt und gespielt. Ich sitze unterdessen dann gern mit der Schwägerin bei einem Kaffee. Ich liebe es, wenn hier Trubel im hause ist, weil das Leben bedeutet und das ist einfach schön. Wenn meine jüngste Schwägerin zu Besuch ist, dann wird sie von den Mädchen flankiert und unternimmt häufig am Abend etwas mit mir. Wir gehen dann eine Cola trinken und quasseln über alles Mögliche. Es ist immer eine Freude, wenn die gesamte Familie zusammenkommt, das sind dann insgesamt 5 Tanten/Onkel, die Großeltern, die Urgroßeltern, 3 Cousains/ Cousinen und wir 4. Also immer ein absolut volles Haus.

Der etwas andere „Adventskalender“, nach einer Idee von Anna Luz, alias „Berlin Mitte Mom“. 

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu