14.12. Dankbarkeit statt Sachen – der andere Adventskalender

Kann unbeauftrag Werbung in Wort und Bild enthalten

Heute gibt es natürlich auch einen Beitrag zu „Dankbarkeit statt Sachen“.

Was es mit diesem Adventskalender auf sich hat, dass hatte ich hier erklärt. Und nun geht es zum

14. Dezember 2018


Freitag

Ich bin dankbar, dass wir im Mai diesen Jahres bei der Konfirmation der Cousine dabei sein durften. Wir sind gläubige Christen, gehen aber nicht jeden Sonntag in die Kirche. Die Kinder gehen regelmäßig in den Kindergottesdienst, wie man hier ja immer wieder lesen kann und die Mädchen sind auch in einen christlichen Kindergarten gegangen. Wir reden immer wieder über Religion, Gott und das Thema Glaube. Da A. auch in den kommenden Jahren zur Konfirmation gehen wird, war das jetzt natürlich etwas ganz Interessantes. Bis her konnten sich die Mädchen nämlich nicht vorstellen was das genau ist. Sie wissen zwar, dass sie mit dem Schritt der Konfirmation ihr Einverständnis geben, dass wir sie damals haben taufen lassen, aber sie konnten sich nicht viel darunter vorstellen. Jetzt durften wir also mit der Familie die Konfirmation der Cousine feiern und ich bin dankbar, weil ich glaube, dass es der Cousine zum einen sehr gefallen hat und weil ich denke, dass zumindest A. jetzt etwas mehr verstanden hat, was die Konfirmation genau ist.

Der etwas andere „Adventskalender“, nach einer Idee von Anna Luz, alias „Berlin Mitte Mom“. 

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu