Einblicke in unser Wochenende vom 29/30.09.2018

Kann unbeauftragt Werbung von erkennbaren und erwähnten Marken enthalten

Das Wochenende steht vor der Tür. Wir sind alle noch ein wenig am Husten, haben aber die große Phase der Erkältung fürs erste hinter uns gebracht. Also könnten wir eigentlich einiges am Wochenende machen. Da ich aber Nachtwache habe sind wir ein wenig eingeschränkt. dennoch haben wir vor spontan das ein oder andere gemeinsam mit den kindern zu genießen.

Samstag- Spontane Dates klappen manchmal wirklich spontan

Ich komme völlig fertig vom Dienst und verkrieche mich gleich ins Bett. Natürlich lässt Murphy nicht lange auf sich warten und so steht L. vor meinem Bett. Hell wach, was sie unter der Woche um diese Uhrzeit nie ist und erklärt mir, dass sie jetzt ausgeschlafen sei. Nach ein wenig kuscheln mit mir lässt sie sich überzeugen spielen zu gehen und ich kann endlich schlafen.
Um 14 Uhr werde ich von selber wach und fühl mich ausgeschlafen. Mein Mann lernt für seine Prüfung und die Kinder haben ihr Peng Shui im Kinderzimmer beseitigt. Ich bin Begeistert. Da die Sonne lacht, beschließe ich mit den Mädchen ein wenig in den Wald zu gehen. Ein paar Eicheln und Bucheckern sammeln. Schnell hab ich aber leider keine Lust mehr und andere Gelüste…

Irgendwie hab ich Lust auf ein Eis und möchte mit den Kids in die Stadt. Da so etwas zu mehreren immer mehr Spass macht, frage ich Nina ob sie mit ihren Perlen lust und Zeit hat auf ein Eis. Wir schaffen es tatsächlich uns so richtig spontan, ca. eine Stunde nach der Anfrage, in der Stadt zu treffen. Das ist leider nicht immer so spontan möglich, da wir beide einen getackteten Tagesrhytmus haben. Aber jetzt sitzen wir mit 5 Kindern im Eiskaffee und genießen den Nachmittag.

Nach dem Eis schlendern wir noch ein wenig durch unser Center. im Schaufenster eines Reisebüros entdecken wir ein tolles Reiseschiff, wo man erkennen kann, was man dort aller drauf erleben kann und die Kinder beginnen zu träumen, was man alles auf einem Schiffsurlaub machen könnte.

Dann besuchen wir die Lego Ausstellung, die zur Zeit bei uns im Center ist. Die Kinder sind begeistert und kleben voller Faszination an den Bauwerken. Später können sie selbst auch ein wenig Lego bauen und sind mit viel Begeisterung dabei. Der Nachmittag verfliegt förmlich und die Zeit arbeitet definitiv gegen uns. Irgendwann heißt es Abschied nehmen und den Heimweg antreten, da meine Arbeit bald wartet und auch das Abendessen noch gemacht werden will.

Nach der Ausstellung kramen die Mädels ihre Lego Kiste aus dem Schrank und bauen selbst eine Stadt zusammen, während ich zum Dienst aufbreche.

Sonntag- Kaffee Date bei guten Freunden

Ich komme wieder vom Dienst und krabbel umgehend ins Bett und natürlich erscheint unmittelbar danach meine Jüngste vor dem Bett. So wie beinahe jedes Wochenende. Nachdem sie genug gekuschelt hat, geht sie spielen und ich komme endlich in meinen Schlaf.
Um 13:50 Uhr fährt mein Mann mit den Kindern ins Billardlokal. Dort ist heute eine Scheck- Übergabe, da der Verein vor geraumer Zeit einen Preis zur Jugendförderung gewonnen hat. A. soll dabei anwesend sein, weil die Presse kommt und Bilder machen möchte. Spontan schleicht sich auch L. mit auf das Foto und so werden wohl beide Kinder dem nächst in der Zeitung sein.

Die drei sind noch außer Haus , als ich wach werde und so genieße noch ein wenig die Ruhe. Nachdem die drei dann aber gegen 15 Uhr zurück sind, verabreden wir uns spontan mit unseren Freunden und dem Patenkind zum Kaffee. Die zweite spontane Verabredung dieses Wochenende und auch diese klappt reibungslos. So gehen wir um kurz vor 16 Uhr zu Hause und kommen pünktlich bei unseren Freunden an.

Bei unseren Freunden angekommen, spielen die Kinder gleich los. L. kümmert sich liebevoll um unsere Patentochter und A. malt mit viel Hingabe. Die Tante gibt A. den Auftrag für das neue Kinderzimmer ein paar Bilder zu malen, was sich A. nicht zwei mal sagen lässt. Wir Erwachsenen tauschen uns aus und bringen uns im allg. auf den neusten Stand was im Moment so alles los ist. immer wieder kommen die Kinder lachend vorbei und wir lachen mit ihnen. Es ist ein gemütlicher nachmittag mit viel Gesprächsstoff, Kaffee und Kinderlachen.


Schnell ist es bereits 18 Uhr und so treten wir den Heimweg an. zu Haus angekommen gibt es „Kalte Küche“. Während ich den tisch decke setzt sich A. nochmal über die Deutsch- Übungen. Sie soll sich alles nochmal ansehen, weil morgen die Klassenarbeit ansteht.

L. hilft mir und dann wird gegessen. Nach dem essen, hüpfe ich mit der kleinen Dame unter die Dusche und mache mich fertig für den Dienst, während L. sich fertig fürs Bett macht. A. hingegen hat mit dem Auftrag der Tante begonnen und malt in ihrem Zimmer. Bald ist es aber schon wieder Zeit für das abendliche Vorlesen und dann muss ich auch schon los zum Dienst.


Das war unser Wochenende und weiteres von diesem Wochenende gibt es wie immer bei Susanne auf dem Blog in der Linksammlung zum „Wochenende in Bildern“

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu