Ein Strandtag wie aus dem Bilderbuch

Katwijk Tag 8, der Urlaub hat Halbzeit.

Heute blinzel ich erst um 8 Uhr auf meine Armbanduhr und bin gefühlt endlich im Urlaubsmodus und somit beim „Ausschlafen“ angekommen. Ich mein, Eltern verstehen was ich mit 8 Uhr und ausschlafen, meine.

Nach dem Frühstück machen die Mädels und ich einen großen Einkauf. Mein Mann ist im Bungalow geblieben und steckt mit der Nase in seinen Büchern. Schließlich muss man auch im Urlaub für die Prüfung lernen und mit der Postkartenkulisse lernt es sicher besonders gut.

So können wir drei Mädels in Ruhe einkaufen und auch den ein oder anderen Vla mehr einpacken.

Bereits auf dem Weg vom Auto zurück zum Bungalow ist uns dreien klar, dass wir gleich ins Meer springen. Aber erst muss der Einkauf verstaut werden.

Spielen im Sand

Nach der verdienten Abkühlung ist auch mein Mann fertig und so beginnt das gegenseitige einbuddeln. Die Kinder haben einen heißen Spass den Papa als Meerjungfrau in den Sand zu bauen und verzieren mit viel Leidenschaft. Natürlich muss mein Mann die ganze Zeit ruhig liegen, auch während die Kinder Muscheln zur Dekoration sammeln. Auch wenn ihm kalt ist. Und nasser Sand ist bekanntlich nicht warm… Auch die Kinder werden zur Meerjungfrau verwandelt und eine nach der anderen freut sich am einbuddeln und wieder befreien.

Postkarten

Nach der ganzen Arbeit haben wir erst mal Hunger und gönnen uns Frikandeln mit Pommes. Im Anschluss setzen wir uns in die Sonne und widmen uns den Postkarten. Ich liebe es Karten zu schreiben und bin diesbezüglich echt noch ein wenig old school. Ich sammel auch etwaige Karten, die ich erhalte. Postkarten sind schließlich was tolles! Die ausergewöhnlichste Karte die ich hab ist aus Holz und kommt von Mallorca…. Aber ich weiche ab.

Wassernixen, dass sind wir!

Natürlich benötigen wir erneut eine Abkühlung und danach werden Sandburgen gebaut. Nach dem bauen sind wir mal wieder „eingesandet“ und müssen leider erneut ins Wasser. Natürlich spielen wir auch unterschiedliche Strand- Sspiele, wie Ringe werfen, Volleyball, Strandball, Frisbee usw. Jedes mal hüpfen wir zwischendurch in die Nordsee und so verfliegt ein wundervoller Tag.

Am Abend gehen wir noch eine Runde spazieren. Die Kinder fahren auf ihren Rollern vor und wir schlendern hinter ihnen an der Promenade entlang. Wir genießen die laue Sommerluft und lassen den Tag Revue passieren.

Als wir am Briefkasten vorbei kommen werfen wir gleich die Postkarten ein. Laut Aufschrift wird der Kasten am Montag gelehrt.

Zurück am Bungalow schauen wir uns noch gemütlich den Sonnenuntergang an und albern noch ein wenig mit den Kindern.

Als die Sonne sich dann wirklich verabschiedet fängt auch L. an zu gähnen. Das wär ein wunderbarer Tag am Strand von Katwijk und wir sind gespannt, ob nochmal ein so schöner Tag kommt.

Morgen soll es erst mal wieder schlechter werden und wir überlegen, ob wir morgen nach Den Haag fahren. Ich bin da ja sehr für, weil ich tatsächlich seit gestern Abend keine Bücher mehr zu lesen habe und E-Books immer nur so semi finde… Warten wir mal ab. Jetzt gehen erst mal die Kinder ins Bett.

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu