Wellen hüpfen ~Tag 5 in Katwijk~

Info vorab: Dieser Urlaub ist keine Kooperation, es fließt keinerlei Vergütung in meine Tasche und somit ist es keine Werbung, zumindest nicht beabsichtigt.Dieser Urlaub ist von uns selbst finanziert und dient einzig unserer Erholung und einer Pause unseres Alltags!

Dienstag, 14.08.18 ~Tag 5~

Der erste Morgen, an dem ich mal etwas länger schlafe. Dennoch bin ich die erste die wach ist. Als erstes mach ich die Kaffeemaschine an und geh ins Bad. Nachdem ich angezogen bin, den Kaffee in den Becher geschüttet habe und gerade zum Strand gehen möchte kommt meine große, A., aus dem Bett.

Sie sieht mich und sagt, dass sie mit möchte. Also warte ich noch einen Moment, bis sie sich ihre Jacke übergeworfen hat und die strubbeligen Haare aus dem Gesicht geschoben hat. „Waschen und kämmen kann ich mich auch später“. Recht hat sie. Es sind Ferien, wir sind im Urlaub und bei dem Wind wäre es eh albern. Also laufen wir zum Wasser und begrüßen den Tag. Wir beobachten die Wellen, die Möwen und ich glaub A. genießt die Zweisamkeit.

Mutter und Tochter am Strand

Wieder im Bungalow steht bald mein Mann auf und ist erstaunt, dass wir zwei schon auf den Beinen sind. Nur die jüngste schläft noch. Aber um kurz vor Zehn kommt auch sie aus dem Bett. Das wiederum gibt den Startschuss fürs‘ Frühstück. Nach dem Frühstück plätschert der Vormittag so vor sich hin. Wir liegen auf den Liegen und lesen. Die Mädchen gehen immer mal wieder zum Spielplatz und schaukeln oder schleppen ihre Barbies mit dort hin. Dann wird im „Strand- Garten“ für die Schleich Feen eine ganze Welt aus Burgen und Muschelwegen gebaut.

Mit viel Sorgfalt baut mein Mädchen eine Feenstadt

Auch die Nordsee wird gestürmt und wir springen durch die Wellen und lassen uns treiben. Jeder kommt auf seine Kosten und genießt den Tag. Ich mach frischen Obstsalat und plötzlich hockt ein kleiner Spatz im Bungalow auf dem Esstisch. Da ist hier was los. Als ich aber endlich die Kamera habe ist er wieder raus….

Nachmittags, die Sonne ist hinter tief hängenden Wolken verschwunden und so laufen wir nach Katwijk rein. Dort ist heute Markt und wir wollen gemütlich drüber schlendern. Allerdings öffnen besagte Wolken ihre Schleusen und so werden wir klätsch nass. Aber dafür gönnen sich die Mädels beim unterstehen ein „Softijes“, während wir eine Trockenepisode abwarten um dem Ferienbungalow immer ein Stück näher zu kommen.

Nachdem wir am späten Nachmittag zurück aus Katwijk sind, kommt prompt die Sonne wieder raus. Es scheint so, als wolle diese uns verhöhnen. Aber wir nutzen den Humor!

Also werden erneut die Badesachen angezogen und die Nordsee nochmals gestürmt. Genau so muss es nämlich im Urlaub sein. Die Mädchen haben einen Spaß und lachen um die Wette.

Nach dem erneuten Wellen hüpfen steckt mein Mann die Kinder unter die Dusche und ich mach das Abendessen.

Den restlichen Abend spielen wir noch ein wenig und ich lese den Kindern eine Geschichte vor. So endet ein weiterer schöner Tag am Strand von Katwijk und wir überlegen schon, was wir morgen machen. Da soll es nämlich vom Wetter her etwas bescheiden werden und so wird es wieder eine Alternative geben.

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu