Impressionen vom Wochenende 24/25.03.18

Werbung (ohne Auftrag) da Fotos ggf. Marken/ Produkte zeigen oder ich diese Namentlich nenne

Dieses Wochenende verbringen wir vier zum großen Teil gesplittet. Während Mini viel mit Papa macht, bin ich mit der Großen bei der Vorbereitung zur DJM. Dennoch steht auch ein grillen mit der ganzen Familie auf dem Programm, was bestimmt toll wird.

 

Samstag

Der Wecker reißt uns aus dem Schlaf. Noch vor dem gemeinsamen Frühstück spielen die Kinder „Socken Memory“. Während des Frühstücks besprechen wir den Tag. Mein Mann möchte das Holz, welches wir bereits vom Balkon entfernt haben (Wir bekommen nämlich einen neuen) zur Kippe bringen. Dabei wird Mini und der Schwiegervater helfen. Die Große und ich hingegen fahren zur Vorbereitung für ihre deutsche Jugend Meisterschaft. So verabschieden wir uns um 9Uhr und jeder macht sich seinen Tag.

Wir kommen pünktlich im Pool&Blues an, wo an diesem Wochenende für die Jugend die Vorbereitung stattfindet. Die Große ist ein wenig aufgeregt, was sich aber schnell legt. Einige Kids kennt sie und daher schwindet die Aufregung sichtlich. Sie freundet sich auch zügig mit weiteren Kindern an und ist schnell in der Gruppe angekommen. Dann beginnt das Training und die Große ist hoch motiviert und konzentriert bei der Sache. Es wird die richtige Stellung am Tisch geübt, die ein oder andere Übung für die Konzentration steht auch auf dem Programm. Auch gehen die Kinder gezielt die einzelnen Disziplinen durch und natürlich werden die besonderen Regeln der deutschen Meisterschaft besprochen. Mittags gibt es sogar Mittagessen für die Spieler und Trainer und auch verdursten muss keiner.

Ich geh zwischendurch ein wenig spazieren. Immer nur sitzen ist ganz schön langweilig. Auch wenn ich meinen Klapprechner dabei habe und tatsächlich ein wenig blogge tut die Sonne echt gut. Dann ist es auch schon 16.30 Uhr und wir treten den Heimweg an.

Zu Haus werden wir freudig von Mini und meinem Mann begrüßt. Der Papa hat nach seiner geplanten Aktion mit der Kippe die Wohnung geputzt und Mini hat Zeit mit Opa genossen. Jetzt spielen wir erst mal zusammen Bäckerei und Mini ist absolut seelig.

Dann gibt es auch bald schon Abendessen. Während des Essens berichtet jeder von seinem Tag. Die Große erzählt mit super viel Begeisterung vom Training. Mini berichtet von ihrer „Arbeit“ und von der Zeit mit Opa. Mein Mann und ich besprechen im Anschluss den morgigen Tag. Morgen steht nochmal Training an und mein Mann möchte mit Mini schwimmen fahren. Da freut Mini sich wahnsinnig drüber und geht dann abends mit Vorfreude ins Bett.

Sonntag – Sommerzeit

Immer diese ewige Zeitumstellung! Also normalerweise erleb ich die Zeitumstellung im Dienst, was beim Wechsel auf die Sommerzeit echt cool ist. Aber ich musste jetzt im Dienstfrei feststellen, dass die Umstellung schon recht ätzend ist, wenn plötzlich eine Stunde Schlaf fehlt. Naja, der Wecker kräht dennoch pünktlich. Mein Mann ignoriert diesen aber und so sitze ich gemütlich mit den Mädchen am Tisch. Mini freut sich auf das geplante schwimmen mit Papa und die Große hat schon die Billardkugeln im Kopf.

Nach dem Frühstück, mein Mann hat es aus dem Bett geschafft, brechen die Große und ich zum Training auf. Mini und Papa fahren derweil etwas später zum schwimmen. Ich sammel noch meine Beste ein, die heute als Begleitung mit kommt und dann geht es wieder nach Bergisch Gladbach. Das Training startet sofort und die Große ist wieder mit Begeisterung dabei. Nach Konzentrationstests und Einspielen geht es wieder ans Eingemachte. Es werden u.a. Stopbälle geübt und der richtige Stand am Tisch. Aber auch der ein oder andere Zugball und das gezielte Stellen der weißen steht auf dem Trainingsplan.

Es gibt verschiedene Übungen, viele Tipps und Ratschläge und ganz viel Motivation für die Kids. Nach 6 Stunden und mit viel Mut und Vorfreude im Gepäck für die deutsche Jugendmeisterschaft können wir dann auch wieder den Heimweg antreten.

Zu Haus werden wir von der ganzen Familie begrüßt. Wir haben heut nämlich noch unsere Familienfeier. Da die Sonne lacht, wurde der Grill von meinen Schwagern und meinem Mann angeschmissen und alle essen wir dann zusammen. Die Tante spielt mit den Kindern, das Baby lässt sich tragen, die Uhroma beobachtet das Geschehen, die Großeltern wuseln herum und ich quassel mit der Schwägerin. Also jeder ist mit jedem im Kontakt und mit einem Familienfoto endet letztlich dieser Tag.

Den endgültigen Abschluss macht die Tante. Heute liest sie nämlich den Mädels vor, so räume ich ein wneig auf und lausche nebenbei der Geschichte. Peter Pan geleitet die Kinder ins Land der Träume. Und nachdem die beiden im Bett sind, fahren die Tante und ich noch auf eine gemütliche Schwägerinnen- Runde um auch für uns den Tag abzuschließen. Es war ein tolles Wochenende, auch wenn wir uns gesplittet haben.

Weitere Bilder vom Wochenende gibt es bei Susanne.

2 Kommentare bei „Impressionen vom Wochenende 24/25.03.18“

  1. […] da ist. Sie fährt doch Montag für eine Woche zur deutschen Jugendmeisterschaft (siehe vergangenes WiB) und da wir sonst o.d.R am Ostermontag bei meinen Eltern sind wurde es einfach umgelegt. Da die […]

  2. […] Große war am Wochenende zum Trainigslager für die deutsche Jugendmeisterschaft im Billard geladen. Das bedeutete, dass wir […]

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu