Impressionen des Wochenende vom 10./11.3.18 #wib

Das Wochenende steht an und wenn man dem Wetterbericht trauen kann, dann soll es in den zweistelligen Temperaturbereich gehen. Kommt da etwa langsam der Frühling? Also uns würde das gefallen und wir hoffen, dass wir etwas vom Frühling am Wochenende zu spüren bekommen. Aber selbst wenn nicht, dann steht schon einiges auf dem Plan, worüber sich die Kinder garantiert freuen.

Samstag

Ich hab das Wochenende mit Nachtdienst eingeläutet. So fahre ich nach meinem Dienst erst mal zum Bäcker und überrasche meine lieben mit einem leckeren Frühstück. Nachdem der Tisch eingedeckt ist und der Frühling, zumindest im Wohnzimmer eingekehrt ist, lege ich mich ein wenig auf die Couch. Mini lässt nicht lange auf sich warten und wir kuscheln ein wenig, bis ich ins Bett gehe.


Während ich mich meinem verdientem Schlaf widme, geht Mini in ihr Zimmer und widmet sich ihren Barbies.


Auch die Große ist bereits wach und total in ihre Nähsachen vertieft. Ich geb beiden Mädchen noch einen Kuss und wecke dann meinen Mann.


In der Zeit, während ich schlief, waren meine drei draußen und haben das Wetter genossen. Die Mädchen haben ihre neuen Fahrräder eingeweiht und mittags machten sie zusammen Pommes. Dann machte sich mein Mann auf und brachte Mini zum Kindergeburtstag, auf den sie eingeladen ist. Ich stehe währenddessen auf und fahre dann mit der Großen zu meinen Eltern. Sie genießt die ungeteilte Aufmerksamkeit von Oma und Opa und darf sogar dort übernachten.


Nachdem also die Große jetzt bei meinen Eltern bleibt, hole ich alleine Mini von der Party ab. Sie findet es nicht so toll, dass ihre große Schwester bei Oma und Opa ist, während sie nicht dort ist. Das beklagt sie auch und so darf dann auch Mini dort schlafen.

Während mein Mann sich zu Haus einen gemütlichen Abend macht und die Mädchen dich von Oma und Opa verwöhnen lassen rocken meine Kollegin und ich die Nacht.

Sonntag

Mein Kaffee und ich lauschen dem anfänglichem gezwitscher der Vögel und kämpfen mit frischer Luft die aufsteigende Müdigkeit nieder. Noch muss ich etwas durch halten.


Nach dem Dienst falle ich umgehend in mein Bett und schlafe bis 13 Uhr. Mein Mann holt um 11 Uhr die Mädchen ab und die beiden sind bestens gelaunt. Das liegt auch an dem bevorstehenden Ausflug. Die Mädchen werden nämlich am frühen Nachmittag von Nina und der Perle abgeholt. Nina fährt nämlich mit den Mädchen ins Kino. Es läuft „Die kleine Hexe“ und da hatte sie die Idee, dass sie die Mädels mit einpacken könnte. Ich freue mich für die Mädchen und meine beiden sind hell auf begeistert. Mein Patentöchterchen hingegen, darf in der Zeit bei mir bleiben und die Zeit mit ihrer Patentante genießen. Ich muss gestehen, dass auch ich mich auf den heutigen Nachmittag freue. Nina hat die Kinder abgeholt und die MiniPerle ist bei uns. Sie shakert mit meinem Mann und lässt sich am Fenster die Vögel zeigen.


Nach dem bestaunen der Umgebung hat das kleine Mädchen hunger, also gibt es etwas zu Essen.


Nach der Stärkung wird das kleine Mädchen eingepackt und wir machen uns raus in den Frühling. Gut die Wolken bedecken ein wenig die Sonne, aber dennoch sind die Temperaturen wirklich angenehm. Wir laufen über unsere Trasse des Handwerks und sind gute 1,5 Stunden unterwegs. Unterwegs gibt es einiges zu sehen. Von Hunden und Spaziergängern über Steine, Blätter und Vögel ist alles dabei.


Während des Spazierganges erhalte ich von Nina ein Update zum Thema Kino. Die Mädchen freuen sich und genießen ihre Snacks.

Wieder zu Haus angekommen spielen wir ein wenig mit der MiniPerle und warten darauf, dass die Kinogänger zurück kommen. Ich bereite auch schon mal unser Abendessen vor und das Patentöchterchen hilft mir ganz fleißig dabei.

Dann sind die Mädels auch wieder zurück. Nina bekommt noch einen Kaffee und etwas Kuchen und die Mädchen toben noch ein wenig. Natürlich ist die MiniPerle mitten drin und lacht sich kaputt bei dem gewusel. Nachdem die Perlen dann nach Haus gefahren sind gibt es für uns Abendessen. Der Tag ist viel zu schnell vergangen und da wundert es keinen, dass ich bereits meine Dienstsachen fertig mache. Natürlich erzählen die Mädchen noch vom Kino und such vorgelesen wird noch.Aber dann ist es wirklich schon so spät, dass ich aufbrechen muss.

Das war es dann mit unserem Wochenende. Es brachte tatsächlich ein wenig Frühling in unser bergisches Land. Wir fanden das Wochenende toll und ich bin echt gespannt, was andere so erlebt haben. Das kann man nämlich, wie immer, bei Susanne lesen.

Ein Kommentar bei „Impressionen des Wochenende vom 10./11.3.18 #wib“

  1. […] bereits im #wib erwähnt, haben die Perlen meine beiden Mädels eingesammelt und sind mit ihnen ins Kino gefahren. […]

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu