Tagebuchblogging vom 12.Februar 2018 in Bildern #12von12

Heute ist der 12. Februar 2018 und wie bereits in den vergangenen Monaten und Jahren machen wir auch in diesem Monat bei der Fotoblogparade #12von12 von „draußen nur Kännchen“ mit. Ich halte den heutigen Tag in 12 Bildern fest. 12 Dinge, die ich heute getan oder erlebt habe. Weitere #12von12 werden wie immer von Caro auf dem Blog gesammelt.

Der Tag beginnt gemütlich. Mein Mann ist schon früh zur Arbeit gefahren und die Kinder haben mich bis halb Neun schlafen lassen. Da mir gestern Janina abgesagt hat für heute, die Perle ist leider krank, muss ich das jetzt erst mal Mini beibringen. Sie weint und ist sehr enttäuscht, weil die bösen Bakterien ihre Freundin krank gemacht haben. Daher überlegen wir uns spontan erst mal leckere Brötchen für ein leckeres Frühstück zu machen.

Nach dem Frühstück spielen wir ein wenig „Mensch ärgere dich nicht“ und dann wollen die Mädchen raus in den Schnee. Ich finde das toll und so wuseln die Mädels, mit einem Abstecher bei Oma und Opa, nach draußen in den Garten. Bei den Großeltern ist gerade die Tante, der Neffe und die Nichte zu besuch und so schließt sich der Neffe den Mädchen an. Die drei wuseln durch den Garten und versuchen einen Schneemann zu bauen.

Der Schneemann fällt klein aus, aber er ist ein Schneemann.

Nachdem die kinder durchgefroren sind, kommen sie wieder rein. die Oma hat zum Glück lecker Mittagessen gemacht und so versammeln wir uns alle bei den Großeltern am Tisch und essen gemeinsam.

Nach dem Essen spielen die Kinder noch ein wenig, bis der Neffe und die Nichte einen Mittagsschlaf machen sollen.

Während die Kinder beschäftigt sind, mache ich mich daran Geburtstagsgeschenke zu verpacken. Morgen wird unser großes Mädchen bereits 10 Jahre alt und das soll natürlich gefeiert werden. Geschenke dürfen da selbstverständlich nicht fehlen und was soll man einem kleinen Fan der Kellys schenken? Genau 2 Tickets für das Konzert am kommenden Samstag.Wir sind echt mal gespannt, wie es ihr gefallen wird. Das aller erste Konzert und dann gleich von der aktuellen Lieblingsband und das auch noch ohne ewig lange auf den Konzerttermin zu warten. Nebenbei backe ich ein paar Brownies un friere diese dann ein. Kommendes Wochenende wird nämlich die erste Null groß gefeiert und da versuche ich so viel vorzubereiten, wie es mir Möglich ist.

Auch Mini hilft fleißig bei den Vorbereitungen mit. Sie malt ein Bild für die Geburtstagskarte und ist mit viel Eifer dabei!

In der Zeit, in der Mini beschäftigt ist und die Große sich zum lesen zurück gezogen hat, mache ich Ofen- Frikadellen und Frikadellen Muffins für das kommende Wochenende. Die werde ich dann später auch tiefgefroren. Wie gesagt, ich versuche so viel wie Möglich vorzubereiten.

Dann klingelt es auch schon. Meine Freundin, die Patentante kommt mit unserer Patentochter. Wir wollten uns heute alle gemeinsam mit den Perlenmädels treffen, aber das ging ja nicht. Also haben wir zwei spontan umgeplant und treffen uns jetzt bei uns. Die Mädchen freuen sich und haben sich sogar als Meerjungfrauen verkleidet, weil auch die Patentochter in Kostümierung kommt. Die Kinder spielen und lachen, aber auch ein wenig Gezeter gibt es. Der Spass überwiegt allerdings. Die Patentochter ist ein kleiner Schelm und zaubert uns immer wieder ein Lachen ins Gesicht. Auch Mini albert viel und ist total begeistert von den kleinen Luftballons. Für uns Mamas und die Kinder hab ich ein paar Snacks bereit gestellt. Die Patentante hat sogar einen Sekt ohne Umdrehungen für uns dabei und den genießen wir zwischen dem spielen mit den Kindern und dem unterhalten.

Nachdem die beiden gegangen sind, weil die Patentochter anfing kuschelig und augenscheinlich müde zu werden gehen die Mädchen noch ein wenig zu den Nachbarn. Die Kinder aus der Nachbarschaft tollen noch etwas durch das bisschen Schnee und veranstalten eine Schneeballschlacht. Da wollen die Mädchen natürlich nicht fehlen und so flitzen sie schnell raus, so lange die Sonne noch ein wenig lacht und es nicht zu dunkel ist.

Ich bereite in der Zwischenzeit das Abendbrot zu. Mein Mann dürfte auch bald von der Arbeit kommen und da er montags den längsten Arbeitstag der Woche hat, wird er hungrig sein. Irgendwann kommen dann auch die Kinder wieder rein und wärmen sich erst mal ein wenig auf. Dann gibt es auch schon Essen, weil mein Mann mittlerweile auch da ist.

Die Kinder liegen in den Betten und ich bereite noch ein wenig den Geburtstagstisch für morgen zu. Meine Güte da wird mein kleines Mädchen tatsächlich schon 10. Ein kleiner Teenie. Eine angehende Jugendliche. Ich kann es echt noch nicht glauben. 

Das waren dann auch schon unsere #12von12 , auch wenn es ein paar mehr Bilder geworden sind.

2 Replies to “Tagebuchblogging vom 12.Februar 2018 in Bildern #12von12”

  1. […] Ursprünglich war ein Spieldate geplant, bei dem die Mädels und ich uns mit den Perlenmädels, meiner Freundin und der Patentochter treffen wollten. Allerdings durchkreuzte ein fieses Bakterium unsere Pläne, welches sich hinterhältig bei der Perle eingeschlichen hat. So wurde kurzfristig umdisponiert und meine Freundin und die Patentochter kamen zu einem plauder- Nachmittag zu uns. Ich hatte noch leckere Apfel- Zimtschnecken und meine Freundin brachte Sekt ohne umdrehungen mit. Während die Mädchen spielten und der Patentochter zusahen tranken wir den Sekt und quatschten. Die Mädchen hatten sich zwar verkleidet, aber bei den fiesen und wirklich kalten Temperaturen hatten wir keine Lust uns an die Straße zu stellen um Kamelle zu fangen. So hatten wir einen schönen Nachmittag zu Hause. Mehr vom Rosenmontag gibt es im übrigen ganz ausführlich hier. […]

Schreibe einen Kommentar

*