Unsere Impressionen vom Wochenende 09-11.02.18 #wib

Das Wochenende der Jecken steht vor der Tür. Allerdings sind wir in diesem Jahr eher nicht Jeck, da mir in diesem Jahr nicht nach Karneval ist. Daher kann man hier lange auf Bilder von Umzügen, „Helau“ und „Alaaf“ suchen. Aber ich möchte dir gerne die Kostüme der Kinder zeigen, da sie die gesamte letzte Woche von einer Karnevalsparty zur nächsten gegangen sind. Die letzte war am Freitag und da begann schließlich auch das Wochenende. Die Kinder fanden es allerdings nicht tragisch, dass wir dieses Wochenende nicht im Sinne des Karneval verbracht haben. Sie sagten auch, dass ihnen die Temperaturen nicht gelegen kommen um an der Straße zu stehen und auf Kamelle zu warten. Ich meine Minusgrade sind da echt nicht sehr schön.

Aber ich fange jetzt mal bei Freitag an.

Freitag

Karneval den ganzen Tag. Ob in der Schule oder in der Kita und danach folgt eine Party in der Jungschar. Beide Kinder kommen auf Ihre Kosten und genießen bereits die gesamte Woche eine Party nach der anderen. So kommt es das die Kinder in diesem Jahr mehr als nur eine Verkleidung hatten.

Samstag

Der Tag beginnt mit kuscheln in unserem Bett, bis wir es endlich schaffen aufzustehen um zu frühstücken.

Nach dem Frühstück machen mein Mann und ich ein wenig Haushalt und die Mädchen spielen Camping im Zimmer der Großen.

Am frühen Nachmittag treffen wir uns mit der Patentante und dem Patenkind. Wir bummeln durch die Stadt und hier und dort wird nicht nur geschaut, sondern auch etwas gekauft. Für mich sind es Utensilien zum backen, für die Kinder CD’s. Diese holen die beiden sich aber vom Taschengeld, bzw. von Gutscheinen, welche sie noch haben.

Nach dem anstrengendem shoppen machen wir eine Pause und genießen Eis, bzw. Crepés. Auch unsere Männer stoßen noch zu uns. Es wird ein angenehmer und schöner Nachmittag. Wir laufen gemeinsam noch ein weneig umher und unterhalten uns.

Die Kinder nutzen die Pause und spielen noch ein wenig. (Natürlich entstehen dabei schöne Bilder. Eines zeig ich dir.) Die Kinder lachen und haben ihren Spass und uns Eltern gefällt das natürlich besonders gut. Nur leider endet ein so schöner Nachmittag immer irgendwann und so geht es am frühen Abend wieder nach Haus.

Nach dem bummel in der Stadt gibt es Reste vom Vortag zum Abendbrot. Die Kinder dürfen sich dann noch einen Film ansehen und ich nutze die Zeit um ein paar Baby Muffins (das Rezept folgt die Tage) für kommendes Wochenende vorzubacken und einzufrieren.

Nachdem der Film beendet ist kommt Mini zu mir in die Küche. Sie probiert drei Muffins, weil einer allein nicht ausreicht zum testen ob es schmeckt und dann spielen wir noch ein wenig, bevor sie ins Bett muss. Die Große hat sich direkt in ihr Zimmer verzogen und ist in die Welt der „drei ???“ eingetaucht, von denen sie sich heute Hörspiele gekauft hat. Sie liebt bekanntlich Kinderkrimis und ist ein Fan von Justus, Peter und Bob.

Mini fordert mich zu Memory raus und ich verliere Haus hoch….

Nach dem Spiel geht es dann für Mini ins Bett. Natürlich nicht ohne ein Kapitel von „Meine Freundin Connie“ (ich kann die Geschichten nicht mehr hören… aber Mini liebt sie…). Zum Einschlafen will Mini dann ihre neue Musik CD hören und singt lautstark mit, bis sie plötzlich mitten im Lied verstummt, weil der Schlaf sie überrollt hat.

Sonntag

Der Morgen beginnt für mich wirklich entspannt.

Dann gibt es erst mal Frühstück und eine Diskussion, warum die Kinder aufräumen sollten.

Nachdem dann doch jeder ein wenig Ordnung gemacht hat, das Bad die Küche und das Wohnzimmer geputzt sind machen Mini und ich Apfel-Zimt Schnecken. Die möchten wir dann unserem Besuch später anbieten.

Nachdem die Schnecken im Ofen sind beschäftigen sich die Mädchen ein wenig allein. Die Zeit nutzt mein Mann und schaut nochmal in seine Bücher und ich beginne mit dem Artikel. Da ich für heute Abend eine spontane Anfrage von meiner lieben Freundin bekommen habe, ob wir gemeinsam Essen gehen möchten, denke ich, ist es sinnvoll den Artikel in der ruhigen Minute zu beginnen. So sitze ich heute Abend dann nicht so lange daran.

Die ruhigen Minuten dauern nicht lange und so sitze ich schließlich mit Mini zusammen und spiele Memory. Mal sehen, ob es heute besser läuft als gestern…. Wunschdenken. Natürlich verliere ich.

Der Besuch kommt jeden Moment. Also wird das Gebäck bereit gestellt, die Kaffeemaschine in die Startposition gebracht und die Kinder warten am Fenster.

Der Besuch ist da und die Kinder machen sich erst mal über die Muffins und die Schnecken her. Es scheint ihnen zu schmecken.

Nach dem die Kinder fertig sind geht es ans spielen. ich muss leider zugeben, dass die Kinder am Morgen mit ihrer Aussage recht hatten, dass sich das aufräumen nicht lohnen würde. Die Kinder sind glücklich und wir Erwachsenen trinken Kaffee und essen auch gemütlich Schnecken. Irgendwann kommt dann auch die Tante vorbei und so wird es noch ein sehr gesprächiger Nachmittag.

Nachdem unser Besuch gegangen ist, gehen wir zu unseren Nachbarn. Der Herr Nachbar hat nämlich Geburtstag und wird Ü 80. Es wird ein ausgelassener Nachmittag/ Abend. Leider hab ich vergessen Bilder zu machen, aber das spricht ja auch für sich. Es gab Kuchen und Sauerbraten. Natürlich nacheinander. Nur ist mir ein fataler Fehler unterlaufen….

Nun ja, jetzt sind wir zu Haus und ich werde meine Verabredung nicht absagen. Ich freu mich ja eigentlich schon sehr darauf. Aber ob ich noch viel essen werde, dass steht in den Sternen. Mein Mann wird heute die Mädchen ins Bett bringen, weil ich nicht da bin. Mini findet das nicht sehr toll, weil „Papa nicht gut vorlesen kann“. Aber da muss sie jetzt mal durch. Ich werde mich jetzt noch ein wenig auffrischen und dann geht es für mich auch schon los.

Das war es demnach schon wieder mit unserem Wochenende. Morgen ist Rosenmontag und soll ich dir was verraten? Morgen wird es bei uns auch frei von Karneval bleiben 😉 Ja und das obwohl wir kartographisch zwischen den Karnevalshochburgen Köln „Alaaf“ und Düsseldorf „Helau“ leben. Ob andere Blogger deutlich mehr Jecken sind, dass kannst du wie immer bei Susanne auf dem Blog „geborgen wachsen“ in der Linksammlung nachlesen.

3 Kommentare bei „Unsere Impressionen vom Wochenende 09-11.02.18 #wib“

  1. […] ist. Aber da kannst du gern hier nochmal nachschauen, da habe ich bereits kurz zu Karneval von dem Schneewitschen-Erzieher […]

  2. […] Patentante, die Mädels und ich gingen am Wochenende Bummeln. Die Patentochter war mit von der Partie und hat nur gelacht. Am besten war es, als es nach […]

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu