Dankbarkeit statt Sachen- der etwas andere Adventskalender 20.12.2017

Der etwas andere „Adventskalender“,  nach einer Idee von Anna Luz, alias „Berlin Mitte Mom“. Anna rief diese Aktion 2013 ins Leben und ich finde die Idee dahinter einfach schön! Daher blogge ich auch in diesem Jahr, wie bereits in den vergangenen Jahren, wieder über Dinge, für die ich dankbar bin. Ich lade dich bis zum 24.12. dazu ein, meine Dankbarkeit mit mir zu teilen oder dir selbst vor Augen zu führen, wofür Du dankbar bist.

 

20.Dezember 2017

Ich bin dankbar, für die wunderschöne Weihnachtsfeier der Schulklasse. Die Große führte mit ihrer Klasse Grfichte und Lieder vor. Dann gab es ein tolles Buffet mit allerlei mitbringseln von uns Eltern. Der Klassenlehrer hat auch ein Weihnachtsdorf organisiert. Es gab Bastel-, Mal-, Geschichten- und Fotostationen. Alles um kreativ zu sein. Die ganze Geierlichkeit dauerte 2 Stunden und von uns hatte jeder Spaß.

Ich bin dankbar, dass ich mit dem Schwiegervater gemeinsasm den Christbaum gesägt hab. Wir standen auf dem Balkon und haben unsere Tanne geköpft. Sie musste geschnitten werden und so wurden 2 Klappen aufeinmal geschlagen. Es war unglaublich anstrengend und Zeitintensiv. Natürlich auch nicht ungefährlich, aber wir habern es geschafft.

Ich bin meiner Kollegin und Freundin dankbar, weil sie mir einfach so ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

 

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu