Lebkuchen-Mandel- und Bratapfel-Schoko- Taler, 2 Variationen aus einem Grundrezept

Ich war die Tage auf einer Coockie-Swap-Party eingeladen und brauchte dafür noch ein paar Weihnachtsplätzchen. 

Da ich prinzipiell gerne backe, wie man in meinen Rezepten erkennen kann, aber Plätzchen eher schlicht, einfach und flott mag, habe ich mir ein klassisches Rezept genommen, wie es wohl jeder kennt und dieses für zwei Variationen abgewandelt. 

Ich bin beim einkaufen nämlich auf zweierlei Gewürzmischungen gestoßen, die ich unbedingt in Plätzchenform verarbeitet haben wollte. Ich wollte gerne Abwechslung haben, es sollte etwas besonderes sein und dennoch nicht so viel Arbeit mit der Zubereitung machen. Das Ergebnis kann sich sehen und schmecken lassen! 

Grundrezept für 3-4 Backbleche:

500 g Mehl

1/2pck. Backpulver

2 Eier (Größe M)

2 Päckchen Vanillin-Zucker

2 Prise  Salz

200 g Zucker

250 g Butter

Für Lebkuchen-Mandel-Taler brauchst du noch:

25 g Margarine

2 EL Lebkuchengewürz

200g gehackte Mandeln

Für Bratapfel-Schoko-Taler brauchst du noch:

2 EL Bratapfelgewürz

25g Kakao

50g Schokostreusel

Zubereitung:

 

  • Mehl, Backpulver, Ei, Vanillin-Zucker, Salz, Zucker, Gewürz und Butter zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes und danach mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.
    • Für die Lebkuchen-Mandel-Taler fügst du vor dem verkneten noch die Margarine und die Mandeln hinzu.
    • Für die Bratapfel- Schoko-Taler halbierst du den gekneteten Grundteig und fügst einer der Hälften den Kakao und die Schokostreusel hinzu. Diese Zutaten gut unterkneten.
  • Beide Plätzchensorten werden zu Schlangen geformt und in Frischhaltefolie gewickelt.
    • Die Bratapfel- Schoko-Taler werden wie schwarz-weiß Gebäck gelegt. Das heißt: eine helle Teigschlange neben eine dunkle, schokoladen-, Teigschlange legen, sowie übereinander. So dass man insgesamt zwei helle und zwei dunkle Teigschlangen zu einer macht.
  • Die Teigschlangen werden über Nacht in den Kühlschrank gelegt. Dies dient dazu, dass der Teig gut schnittfest wird.
  • Nachdem der Teig geruht hat, wird er mit einem scharfen Messer zu Talern geschnitten und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes, Backblech gelegt.
  • Danach werden die Taler im, auf 175°C vorgeheizten, Backofen für 10-15 Minuten ausgebacken und nach dem backen zum auskühlen auf ein Gitter gelegt.
  • Wer mag kann die Taler noch mit Zuckerguss, Streusel, Schokolade oder ähnlichem verzieren.
  • Ich wünsche viel Spass beim backen und essen! 

    One Reply to “Lebkuchen-Mandel- und Bratapfel-Schoko- Taler, 2 Variationen aus einem Grundrezept”

    1. Die Lebkuchen-Mandel-Taler klingen für zwischendurch (neben Küche Aufräumen, Wäscheberge abarbeiten udn Hausaufgabenbetreuung) machbar.
      Danke für das Rezept!

    Schreibe einen Kommentar

    *