5 Tipps, wie sich Mama, an Ihre Vosätze/Ziele für das kommende Jahr, im Alltag, halten kann

Die Liebe Vloggerin Julia von Frau Fabenfroh startet an Nikolaus eine ganz besondere Mama Challenge rund um die Themen Organisation, Zeitmanagement und persönliche Zielerreichung im Familien Alltag. Julia hat vor, uns Mamas, in 4 Live Videos Tipps und Inspirationen an die Hand zu geben wie wir unsern Alltag erleichtern können und dennoch die, für uns, so wichtige Zeit „me time“ und unsere Ziele zu finden.

Heute möchte Julia dir ein wenig von Ihrer bevorstehenden Challenge erzählen, aber in erster Linie möchte sie dir ein paar Tipps reichen, wie du deine persönlichen Vorsätze oder Ziele, wie Sie es nennt, für das kommende Jahr besser umsetzen kannst. 

Das alte Jahr neigt sich dem Ende zu und das Neue kommt mit großen Schritten näher. Zeit sich
wieder Gedanken über Vorsätze fürs neue Jahr zu machen. Ich persönlich finde es, besonders für
uns Mamas, sehr wichtig sich eigene, persönliche Ziele zu setzen. Wie schnell vergessen wir uns
selbst im Alltag mit den Kindern, stellen uns selbst und unsere Bedürfnisse hinten an.
Aber, Hand aufs Herz, hast du diese Vorsätze jemals erfolgreich umgesetzt? Ich möchte dir in
diesem Artikel gerne meine Top 5 Tipps geben wie es 2018 endlich funktionieren kann.

Wer bist du eigentlich?

Ich bin Julia, Mama von zwei kleinen Kindern (Svea 1 und Vince 4). Auf
meinem YouTube Kanal Frau Farbenfroh und in meiner Arbeit als Mama Coach verhelfe ich Mamas zu einem bedürfnisorientierten,
glücklichen, entspannten Alltag mit ihren Kindern. Ich lege großen Wert darauf, dass Mamas auch
auf ihre Bedürfnisse schauen und sich selbst nicht vergessen.

Tipp #1

Beginnen wir doch mal damit dem Kind einen anderen Namen zu geben. Sprechen wir nicht mehr
von Vorsätzen, sondern von Zielen. Das ist gleich ein viel stärkeres Wort und vermittelt eine viel
größere Absicht das Vorgenommene auch wirklich umzusetzen. Übrigens ist es völlig egal ob du
gerade daran denkst mehr Sport zu treiben, gesünder zu essen, ein Instrument zu lernen oder
vielleicht ein Projekt endlich anzufangen (ein Buch schreiben? Bloggen? Einen Podcast starten?).

Tipp #2

Fange spätestens 72 Stunden nachdem du dir dieses Ziel gesetzt hast, mit der Umsetzung an.
Wissenschaftler haben herausgefunden, dass wir NIE beginnen, wenn wir die 72 Stunden verpasst
haben. Also nicht auf die lange Bank schieben (das Jahr ist ja lang), sondern den ersten kleinst
möglichen Schritt machen, zum Beispiel die Laufschuhe aus dem Schrank holen.

Tipp #3

Überwache deine Ziele mit einem Kalender wie „Klarheit“ , um dich selbst zu motivieren.

Tipp #4

Erzähle einer Vertrauensperson von deinem Ziel, so wird es echter, die Verantwortung größer es
auch zu erreichen. Du baust dir ein wenig positiven Druck auf.

Tipp #5

Gestalte ein Vision Board. Suche dir Bilder und Wörter in zum Beispiel Zeitschriften heraus, die
deine Ziele versinnbildlichen und klebe sie auf einen Karton. Nimm dir dafür Zeit, lass es wachsen.
Hänge dein Vision Board sichtbar in deiner Wohnung auf, an einem Ort an dem du mehrmals
täglich vorbei kommst. So wird dein Unterbewusstsein ständig mit deinen Zielen gefüttert.

Julia mit Ihrere Familie

Möchtest du dich von anderen Mamas und deren Zielen für 2018 inspirieren lassen? Suchst du nach
weiterer Motivation und Unterstützung? Möchtest du dich mit Mamas austauschen, die ebenfalls
wachsen wollen? Dann komm gerne in meine geschlossene Mama Gruppe auf Facebook „Farbenfrohe Mama Community„.  Hier startet am 6. Dezember auch eine
kostenlose Challenge mit 5 live Videos zum perfekten Start in 2018. Es geht um: Zielerreichung,
Motivation, Organisation und Zeitmanagement in deinem Familien Alltag. Ich freue mich sehr dich
dort begrüßen zu dürfen.

Ich danke Julia für die tollen Tipps und werde sie selbst auch versuchen zum Teil umzusetzen. Ich bin auch mal gespannt, was mich in deinen vier Videos erwartet und werde gerne mal vorbei sehen.

Schreibe einen Kommentar

*