Impressionen unseres Wochenende 18/19.11.17

Da haben wir schon wieder eine Woche hinter uns. Dieses Wochenende wurde von den Kindern heiß ersehnt. Sie haben förmlich daraufhin gefiebert. Dieses Wochenende steht nämlich Weihnachten im Fokus. Die Kinder sind nämlich am Wochenende bei Oma und Opa für die Weihnachts-Werkstatt und Weihnachts-Bäckerrei eingeladen.

 

Genau bedeutet das, dass beide Mädchen am Freitag bei den Großeltern eintrudeln und sich dann von uns bis Sonntag verabschieden. Es steht nämlich Plätzchen backen auf dem Programm und Weihnachtswichtel sein für das Christkind. Sie wollen dem Christkind nämlich helfen ein Geschenk für Mama und Papa zu machen. 

Ich bringe die Mädchen also zu einen Eltern und fahre dann zum Nachtdienst.

Samstag

Im Nachtdienst bekommt man auch hunger. Mein Glück ist, dass ich mit einer tollen Kollegin im Dienst bin. Wir zwei bringen jeden Abend etwas, im wechsel, zu Essen mit. Heute ist sie dran und so kochen wir uns in der Pause leckeres Pulled Pork, mit Kartoffeln und Quark.

Das tut jetzt richtig gut und schmeckt einfach lecker

 

Nach dem Dienst falle ich nur noch ins Bett. Als ich aufstehe ist mein Mann ins Schwimmbad gefahren. Mein erster Blick wandert auf mein Handy und dort entdecke ich eine Mail von meinem Optiker. Das bedeutet, dass meine neue Brille fertig und bereit zum abholen ist. Ich mache mich also fertig und „texte“ noch zügig einer Freundin, ob sie Lust auf einen Kaffee in der Stadt hat. Hat sie. Ich fahre also los. Die Brille habe ich, wieder erwartend, unglaublich schnell auf der Nase. Samstags ist dort eigentlich die Hölle los und man muss ewig warten, aber ich bin bereits nach zehn Minuten mit meiner neuen Brille aus dem Laden raus. Jetzt habe ich allerdings noch eine gute dreiviertel Stunde. Also hole ich mir einen Kaffee und beobachte die Menschen, die mehr oder weniger gehetzt wirkend an mir vorbei rauschen. Ich stelle fest, dass man merkt, dass das Weihnachtsgeschäft anläuft. Es sind aber auch noch Menschen im Spätsommer hängen geblieben, weil sie noch sehr kurze Kleidung tragen, was ich persönlich für die aktuellen Temperaturen ein wenig kühl finde. Wobei, ich sehe an mir herunter und stelle fest, dass ich auch nur Jeans, Shirt und Sweetjacke trage. Also bin ich ja auch noch nicht so richtig bei den winterlichen Temperaturen angekommen…. Naja, ich genieße also meinen Kaffee und warte. 

Ich mag das, einfach die Menschen in meiner Umgebung zu beobachten. Und Kaffee ist einfach gut 😉

 

Die Freundin ist da und wir beschließen kurzer Hand Essen zu gehen. Dabei lässt es sich gut quatschen und die Zeit scheint förmlich zu verfliegen. Ich treffe dann auch noch zufällig meine Herzdame und dann geht es auch schon wieder nach Haus, weil der Dienst beginnt zu rufen. 

Lecker!

 

Sonntag

Nach dem Dienst und meinem Schlaf, fahren mein Mann und ich gemeinsam zu meinen Eltern um die Mädchen abzuholen. Aber zu erst gönnen wir uns noch einen kleinen Spaziergang der Zweisamkeit halber. 

Bunte Blätter haben schon was schönes (dennoch bin ich eher der Sommertyp)

 

Bei meinen Eltern wartet schon ein Teller mit dem selbst gebackenem Gebäck auf uns. Auch Kaffee wird serviert. Die Kinder erzählen vom backen und einem schönen Wochenende und eigentlich macht es den Eindruck, als wenn sie lieber noch länger hier bleiben wollen würden. 

Die Plätzchen sehen so aus, wie sie schmecken. Einfach bombastisch

 

Nach dem Kaffee spielen mein Mann und Mini Restaurant. 

Papa und Tochter sind total vertieft ins Spiel

 

Irgendwann müssen wir dann aber doch aufbrechen. Draußen wird es zunehmend dunkler und zu Hause muss noch ein wenig was gemacht werden. 

Die Kinder gehen wieder strebend mit, weil eigentlich wären sie gerne noch etwas geblieben

 

Zu Hause muss ich durch meine CD`s aus Kindertagen krosen. Meine große Tochter hat am Wochenende nämlich bei meinen Eltern eine Reportage über die Kelly Family gesehen und findet die Musik so toll. Da meine Eltern wissen, dass ich die früher gerne gehört habe, erzählten sie diese Information natürlich meinem Kind. So habe ich dann also erst mal auf dem Dachboden und später im Keller alles an Kartons durchwühlt und wurde mäßig fündig. Ich glaube den Rest habe ich irgendwann aussortiert. (Also wenn noch jemand CD`s zu Hause hat, die er los werden möchte, meine Tochter freut sich). Jetzt ist mein Kind also auf dem Kelly- Trip. G

enau wie ich damals, mit 9 Jahren…. ZEITSCHLEIFE -> Ich fasse es nicht ….

Ein Wochenende bei den Großeltern und Zack ein neuer Kelly Liebhaber ist entstanden

 

Das war unser Wochenende auch schon wieder. Wir spielen jetzt noch ein wenig und dann geht es ans Vorlesen. ich habe allerdings für mich entschieden, dass ich das alles ohne Fotos machen, hochladen und bloggen machen möchte. Ich möchte jetzt noch Zeit mit meiner Familie haben. Wir starten also in die abendliche Routine und dann geht es auch bald für mich wieder zum Dienst. Weitere Artikel zum “ Wochenende in Bildern “ #wib gibt es wie immer bei Susanne von geborgen-wachsen

Die wünsche ich einen schönen Sonntag-Abend und einen guten Start in die Woche. 
Ach und vergiss mein Gewinnspiel nicht!

Wir haben „Invisible Inc“ entdeckt . Ein Agenten Spiel für groß und klein. So viel sei verraten: wir haben super viel Spaß damit 😉

One Reply to “Impressionen unseres Wochenende 18/19.11.17”

  1. […] Wochenende haben die Mädchen bei meinen Eltern geschlafen und dort starteten dann Oma und Opa das große […]

Schreibe einen Kommentar

*