Tagebuchbloggerei im November 2017 oder #wmdedgt

Heute ist der 05.11.2017 und wie an jedem 05. eines Monats ruft Frau Brüllen zum Tagebuch bloggen: #wmdedgt (Was machst du eigentlich den ganzen Tag) auf. Dem Ruf möchte ich heute gerne wieder folgen und nehme dich mit in einen detaillierten Tagesablauf von mir/ uns.  

00:58 Uhr

Etwas kaltes berührt meine Schulter und ich schrecke aus dem, gerade erst gefundenem, Schlaf auf. Mini steht an meinem bett und möchte zu mir unter die Bettdecke krabbeln. Ich ziehe die Decke zurück und sie legt sich zwischen mich und meinen Mann. Dort dreht sie sich einmal kurz zu einem Kuss zu mir und schläft sogleich wieder ein.

08:19 Uhr

Mini steht auf und flüstert mir ins Ohr, dass sie jetzt spielen gehen würde. Ich nicke und als sie die Treppe zu Ihrem Zimmer hinabsteigt greife ich nach meinem Smartphone und surfe ein wenig im Netz.

08:45 Uhr

Ich stehe auf und mache mich fertig. Die Kinder sind bei Mini im Zimmer und spielen ruhig miteinander. Ich nutze die Gelegenheit und sage Ihnen, dass ich schnell zum Bäcker fahre um Brötchen für das Frühstück zu holen. Die beiden möchten nicht mit und so fahre ich schnell allein.

09:15 Uhr

Mit Brötchen im Gepäck komme ich wieder Heim. Ich decke schnell den Tisch, koche Eier, Kaffe und mache warmen Kakao. Danach wecke ich meinen Mann und wir starten mit einem gemeinsamen Frühstück.

11:00 Uhr

Die Perlen- Mädels erwarten uns im HudoraPark. Wir wollen eine schöne Zeit mit den Kindern im Indoor Spielplatz von Hudora verbringen.

Janina erwartet mich mit einem Latte Macchiato. Die Perle springt bereits auf einem Trampolin und mein Patentöchterchen wird gerade von einem Schläfchen wach. Ich bezahle für die Kinder und mich den Eintritt und schon sind meine Mädchen auf Erkundungstour. 

Es gibt einen Tanzautomat, wie ich ihn aus Amerika kenne, ein Trampolin, eine Rollerbahn, drei Kicker- Tische, eine Slackline, eine Kletterwand, eine Hüpfburg und eine Kunsteisbahn. Alles wird getestet und bespielt. Nicht nur die Kinder testen und spielen, auch Janina und ich sind mitten im getümmel. Wir haben alle Spass. Irgendwann ruft allerdings der Hunger  und so endet ein schöner Ausflug mit tollen sportlichen- Spass- Aktivitäten.

13:20 Uhr

Um den tollen Mädchen- Ausflug abzurunden kehren wir in dem Fastfood Restaurant „Zur goldenen Möwe“ 😉 ein. Nachdem wir ganz abnormal ein wneig gewartet haben bis wir das Essen bestellen konnten haben wir dieses erst mal genossen. Die Kinder spielen im Anschluss noch ein wenig und Janina und ich quatschen noch etwas. Irgendwann brechen wir dann aber doch auf und verabschieden uns.

15:00 Uhr

Wieder zu Haus wird erst mal dem Papa erzählt wie cool der Tag bis her war und was wir alles gemacht haben.

15:30 Uhr

Wir sitzen gemeinsam am Tisch und spielen UNO und Mensch ärgere dich nicht. Mini ist allerdings so platt, dass sie am Tisch für eine halbe Stunde einschläft, während wir weiter spielen. Sie hat aber auch viel getobt mit der Perle und da ist es völlig normal, dass sie Müde ist. Nur ins Bett wollte sie nicht.

17:00 Uhr

Ich fange an das Abendessen zuzubereiten und tippe nebenbei ein wenig am heutigen Artikel zur Blogparade des #wib. Unsere Impressionen vom Wochenende wollen schließlich auch gesammelt werden und es gibt viele Bilder, die bearbeitet werden müssen. Auch von heute ist einiges dabei, also schau mal schnell rein ;).

18:30 Uhr

Das Essen ist fertig. Wir essen zusammen und lassen das Wochenende noch einmal Revue passieren.

19:15 Uhr

„Vorlesezeit“ ist angesagt. Mein Mann kümmert sich darum, dass der Tisch abgeräumt wird, während ich mich mit den Mädels in Minis Zimmer zurückziehe. Die Zähne sind geputzt, die beiden sind geduscht und so können wir uns der abendlichen Geschichte widmen. Heute ist es „Jule und das Pferde- Ballett“.

19:45 Uhr

Die Geschichte ist zu Ende und der Tag endet mit Kuscheln und einem „Gute Nacht“ Kuss. Mein Mann geht noch zu Mini und wünscht Ihr auch eine „Gute Nacht“. Die Große geht derweil in Ihr Zimmer und liest noch ein wenig in Ihrem Buch.

20:30 Uhr

Jetzt erlischt auch bei der Großen das Licht. Morgen beginnt wieder die Schule und so soll auch sie sich auf den Weg ins Traumland machen. Das fällt Ihr allerdings sichtlich schwer. Das übliche, ich muss noch mal zur Toilette, ich habe noch mal Durst und „Ups, ich hab vergessen den Wecker zu stellen“ begleitet sie bis 21:30 Uhr.

20:40 Uhr

Ich sitze wieder an meinem „Klapprechener“ und tippe den Artikel für das Wochenende in Bildern zu Ende. Danach begebe ich mich an diesen Artikel. Mein Mann spielt währenddessen an seinem PC und geht nochmal runter zu den Eltern.

21:00 Uhr

Das #wib geht online und ich bin glücklich, dass ich diesen Artikel fertig habe. Ich schaue mir nochmal die Bilder des Wochenendes an und bin glücklich, dass wir so viel erlebt haben.

21:50 Uhr

Nachdem ich ein BackUp vom Blog gemacht habe und die letzten Zeilen vom hiesigen Artikel tippe freue ich mich so langsam auf mein Bett.

22:30 Uhr

Der Artikel ist fertig und ich mache mich langsam auf den Weg ins Bett. Heute werde ich diesen Artikel nicht mehr online setzen, dafür bin ich jetzt einfach zu müde. Ich schaue nochmal bei den Kindern in die Zimmer und gebe Ihnen einen Kuss. Jetzt gehe ich wirklich ins Bett. Morgen früh geht der Wecker um 06:00 Uhr und dann beginnt wieder die übliche Routine außerhalb der Schulferien und dass bedeutet, Frühstück machen, Mama- Taxi sein und die Kinder zur Schule und KiTa fahren, um mich danach dem Haushalt zu widmen.

Das war also unser heutiger 05. November und ich glaube ich konnte dir einen genauen Einblick in „ #wmdedgt  „  geben. Weitere #wmdedgt Tagebuch bloggings findest du wie immer bei Frau Brüllen in der Linksammlung.

Schreibe einen Kommentar

*