Impressionen eines vollen Wochenende 30.09/01.10.17

Das Wochenende steht vor der Tür und es ist voll. Wirklich sehr voll. Wir haben einiges auf dem Programm stehen. Da wäre neben dem Tag der offenen Tür, ein Ausflug für Mini. Dann hat die Große ein wichtiges Billardturnier und dann auch noch eine Einladung. Mein Mann muss lernen, weil die Prüfungen an stehen und ich? Ich sorge für den Spass neben den Terminen. 

Samstag

Der Samstag beginnt bei uns wie ein gewöhnlicher Wochentag, nur eine Stunde später. Heute hat die Große Tag der offenen Tür an der Schule und somit Schulpflicht. Mini hingegen bekommt die Gelegenheit sich ihre zukünftige Schule mal aus einem anderen Blickwinkel anzusehen.

Frühstück am Morgen

Mini ist total aufgeregt und freut sich wahnsinnig zu sehen, wie so ein Schultag aussieht. Stolz geht sie mit der Großen auf den Schulhof und wartet auf den Schulgong.

Ich für meinen Teil schaue mir nochmal das Schulmotto, das Schulziel und den heutigen Stundenplan an. Ich überlege, wo Mini mit mir hospitieren geht und entschließe mich, dass wir uns erst eine erste klasse ansehen und danach eine vierte Klasse. So kann Sie sich anschauen, was Sie zu beginn der Schule erwartet und danach welchen Lehrer sie ggf. bekommen könnte. Zudem kann sie in der vierten Klasse auch mal bei Ihrer Schwester Mäuschen sein, was sicherlich total spannend für sie ist.

In der ersten Klasse wird heute das „L l“ gelernt und die zukünftigen Schüler dürfen gleich mit machen. So kommt es, dass mein kleines Mädchen stolz an der Tafel steht.

Wie eine ganz große

Sie ist wirklich stolz auf sich und dass sieht man Ihr auch an.

Meine strahle- Maus

danach gibt es ein Arbeitsblatt und Mini schreibt fleißig. Allerdings wohnt Ihr „L“ nur im Dach der Liniatur und nicht im Dach und Wohnzimmer des Hauses, wie sie laut und voller Inbrunst der Lehrerin erklärt. Das will mir mal was werden, wenn sie in die Schule geht…

Fleißig, aber eigen ist meine kleine

Nach der Stunde Deutsch geht es in den Mathe- Unterricht zur Großen und Mini ist ganz Seelig, dass Ihre Schwester so Schlau ist!

Die Schlaue Schwester kennt beinahe alle Antworten

Nach dem anstrengendem Unterricht haben sich die Mädchen eine Waffel verdient, die wir in den Räumen der Betreuung essen. Da die Betreuer Mini schon kennen, fühlt Sie sich gleich richtig wohl.

Lernen macht hungrig

Dann geht es wieder nach Hause.

Zum Abschluss ein Spaziergang durch den Herbst. Wenn man sich die Beine der Großen anschaut, dann sieht man hier sehr gut, die idiopatische coxa antetorta

Zu Hause gibt es bald Mittagessen. Zu erst werden aber Oma und Opa besucht. Der kleine Neffe ist da und möchte ein wenig spielen. Ich lasse also die Mädchen bei Ihm und koche flott etwas. Da Mini gleich eine Verabredung mit Ihrer Perle hat und Nina mich gebeten hat, dass sie gut gegessen haben soll, setze ich das um. Was genau Mini erwartet? Das kann man bei meiner lieben Perlenmama im #Wib lesen.

Lecker!

Mini habe ich zur Verabredung gefahren, wo Nina und die Miniperle schon warteten. Die Perle kam auch bald und dann wurden die vier auch schon abgeholt. Ich hingegen sammelte meinen Mann und die Große ein. Da letztere mir zum Geburtstag einen Gutschein schenkte, wollte ich diesen heute einlösen.

Klar was wir machen?!

Das Eis war sehr lecker! Und die Große hat es tatsächlich von Ihrem Taschengeld bezahlt. allerdings musste der Papa selber zahlen, weil er ja keinen Gutschein hatte, wie die Große mehrfach betonte!

Hach schön!

Nach dem Eis wurden noch ein paar neue Shirts für die Kinder gekauft und dann ging es auch wieder Heim. Dort machten die Große und ich gemeinsam einen leckeren Auflauf. das Rezept wird es auch bald geben.

Gesund und lecker!

Während der Auflauf im Ofen war meldete sich Nina, dass sie bald zurück seien und ich machte mich auf den Weg um Mini abzuholen.

Mein Mädchen hatte einen sehr spannenden Tag

Natürlich musste der Auflauf dann auch gegessen werden.

echt lecker

Sonntag

Mini und die große haben die Winter- Weihnachtsmusik entdeckt und so läuft den ganzen Morgen schon stimmungsvolle Musik.

Dann folgt erst mal ein Frühstück.

frische Brötchen, ein Ei und Kaffee… ich wäre dann glücklich 😉

Nach dem Frühstück packt die Große die Geschenke für den Kindergeburtstag am Nachmittag ein.

Das kann Sie

Danach geht es für die kinder und mich los in die Nachbarstadt. Die Große hat heute Ihr U 19 10-Ball Spiel im Billard und kann sich für die Landesmeisterschaft qualifizieren. Auch 2 weitere Teamkameraden unserer Jugend sind da. So spielt die Große mit Ihrer Trainingspartnerin gemeinsam bei den Mädchen der U 19 und der Teamkammerad vertritt den Verein in der U 17 der Jungs.

Ein Manschaftsfoto unserer Jugend muss sein!

Dann geht es auch schon los und was soll ich sagen… unsere drei schlagen sich super. Die Teamkammeradin holt den 2. Platz und die Große, so wie der Teamkammerad holen jeweils den dritten Platz. Somit haben sich alle drei für die Landesmeisterschaft qualifiziert.

Mini feuert unsere Jugend an und malt nebenbei in Ihrem Malbuch.

Ein wenig Beschäftigung muss sein

Die Große schafft es noch gerade pünktlich zum Kindergeburtstag und ich fahre mit Mini noch auf einen Kaffee zur Oma.

Nach dem Kaffee und Kuchen machen wir zwei noch einen Spaziergang und erfreuen uns an den bunten Blättern und den Sonnenstrahlen. Danach geht es dann aber auch wieder Heim. Die Große kommt bald und wir essen noch schnell eine Kleinigkeit. Dann macht sich Mini auch schon Bettfertig.

Ein schöner Spaziergang an der Luft

Das war unser Wochenende auch schon wieder. Es war spannend, aufregend und einfach nur schön. Auch wenn wir die beiden Tage sehr voll gepackt haben ist keiner zu kurz gekommen und es war auch nicht zu viel.

Weitere Wochenenden gibt es wie immer bei Susanne auf dem Blog „Geborgen wachsen“. 

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu