Wubttika 2017 – Ich war dabei!

Oh was freue ich mich! Dieses Jahr gibt es wieder die Twitter- und Blogger- Konferenz im Bergischen Land. Das dritte mal Wubttika. Ich war bereits 2015 und 2016 dabei und ich freue mich, dass es auch in diesem Jahr eine Wubttika geben wird. Ich mag die Wubttika, weil sie so gemütlich ist. Nicht zu voll und es ist in der Nachbarschaft. ich muss nicht weit fahren. zudem war die Wubttika 2015 mein aller erstes Blogger- Event. Ich freue mich, dass ich wieder die Menschen hinter den Blogs und Accounts treffe. 

28.07.17

Der Ticketverkauf startet um 10 Uhr. Ich habe Nachtwache und komme morgens vom Dienst. Also stelle ich mir kurzer Hand den Wecker auf 09:55 Uhr. Der Wecker geht zuverlässig und ich schnappe mir mein Smartphone. ich aktualisiere laufend die Seite der Wubttika und dann öffnet der Ticket verkauf. jetzt heißt es schnell sein, die Tickets sind heiß begehrt. Ich melde mich rasend schnell an, dieses mal sogar mit den Workshops am Vormittag, weil ich einen wirklich interessant finde. Ich bekomme die Bestätigung via Mail und weiß, dass ich es geschafft habe! Die Vorfreude wächst und ich schreibe noch schnell meine Nina an, um Ihr zu sagen, dass ich dabei bin. Dann falle ich wieder in den Schlaf.

Juli bis Ende August

Man bekommt immer mehr mit. Der ein oder andere der Organisatoren verfasst Artikel zur Wubttika und die Freude wächst. Mama Schulze erzählt zum Beispiel, dass es keine Wubttika ohne Koffein geben wird, dank dem Coffee Bike. Frau Chamailion erzählt von den Neuerungen der Wubtikka und die Perlenmama berichtet von Ihrem ersten mal im Orga Team und den Sponsoren. Nur Susanne von Null punkt Zwo organisiert die Wubttika, aber hat nichts dazu verbloggt. Aber hey, wer eine Großfamilie rockt, ein Haus saniert und schwer im Umzug ist, der muss nicht extra was schreiben. Das Event sprach für sich und es war wie in den vergangenen Jahren ein Knaller. 

01.09.17

Morgen ist es so weit! Die Vorfreude hat quasi Ihren Höhepunkt erreicht. Ich bin total gespannt, wer denn jetzt genau da sein wird und ob die Vorträge gut sind. ich habe die Kinder bei meinen Eltern unter gebracht und kann mich voll und ganz auf das Event einlassen.

02.09.17 Es ist so weit! Wubttika!!!

Der Wecker geht früh und ich bin zügig auf den Beinen. Bereits um 07:45 Uhr stehe ich mit den Mädchen bei meinem Papa vor der Tür. Wir haben noch schnell vom Bäcker Brötchen geholt und frühstücken dann erst mal. Ich breche pünktlich auf und fahre nach Wuppertal. Aber es trifft natürlich ein, was ich zuvor Prophezeit habe.

Ich komme Punkt 9 Uhr an. Eigentlich wäre ich 10 Minuten ehre da gewesen, aber das Navi hat ganz bestimmt  100m zu früh „rechts abbiegen“ gesagt. Naja, ich bin ja noch Pünktlich und dank der lieben MurmelMum vom Team Kerstin und das Chaos (Kerstin lernte ich im übrigen auch live kennen), die mich zum Parkplatz navigierte.  Ich wäre beinahe an der Schokoladen und Denkfabrick vorbei gelaufen, habe dann aber noch aus dem Augenwinkel das Schild der Wubttika gesehen.  Ich wurde direkt von Petra von Allerlei Themen und Conny von Mukich- der Familienblog mit 2 hochbegabten Kindern begrüßt. Als erstes hole ich mir einen Kaffee und begrüße dann Miriam, Nina und Susanne, die das ganze heute zustande gebracht haben. Leider ist Mama Schulze krank und kann nicht dabei sein.

Drinnen entdecke ich gleich Jessy von Feiersun und Frida, sowie die Rote Zora von 2KindChaos. Aber auch Martina von Jolinas Welt und Eva von Sockenbergen, aber auch Tamara von Erdbeerlila, die Münstermama, Melanie von Glücklich Scheitern, Pluriplara mit Tante Emma (bei der wir das Blogger/Twittergrillen hatten),  und Mira Mondstein waren vor Ort. Ich konnte auch endlich mal Inkanina kennen lernen, die ich nur von Twitter her kenne. Es waren aber noch viel mehr bekannte und unbekannte Gesichter da. Jedenfalls war es schön! Das Netzwerken lief und ich kam in gute Gespräche.

Begrüßung zur Wubttika durch das Orga- Team und einem Teil der Dozenten

Wir hatten Spass und die Vorträge waren wirklich gut. Auch wenn ich nicht alles für mich interessant fand. Da wurde u.a. von den (kommenden) Trends im sozial media gesprochen. Dazu referierte Rüdiger Frankenberger mit Dörthe Meyer. Der Vortrag traf meinen Nerv und ich war wirklich gebannt. Ich machte mir hier und da Notizen und bin echt positiv in die kleine Snack-Pause gegangen.

Snack Time von foodsharing!

 

 

 

 

Danach ging es mit einem Vortrag von Flo, der von der next.pr Agentur kam weiter. Er erzählte übers Filmen, dem Schnitt und wie man das alles bei Instastorys, Facebookstorys und Youtube anwenden und nutzen kann. Ich habe hier für mich fest gestellt, dass ich wohl eher nicht die Filmemacherin bin.

Das Bild machte übrigens die liebe Petra. Man sieht mir mein Interesse an … das war echt nicht meine Welt. Aber andere waren echt absolut Begeistert von dem Thema!

 

 

Mittags gab es ein sehr leckeres Buffet! Es sah nicht nur köstlich aus, sondern schmeckte grandios, dazu gab es über den ganzen Tag Kaffee und leckere Säfte von Völckel. Die Kinder wurden, wie in den vergangenen Jahren von der BeKiBe betreut und man sah die Kids kaum, so sehr waren sie beschäftigt.

Echt lecker!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nachmittags ging es dann ins MeetUp über. Da stießen dann noch weitere Blogger und Twitterer zu uns und wir quatschten bei Kaffee und Kuchen. Es wurde die Gelegenheit zum Austausch genutzt und man lerne weitere Gesichter hinter den Blogs kennen.

Während des Nachmittags ließ uns Petra eine Art „Speed-Dating for Blogger“ machen und wir netzwerkten mal unter ganz anderen Gesichtspunkten. Es war mal Interessant den menschen hinter dem Blog mit anderen Augen zu sehen und hat wirklich Spass gemacht.

Außerdem waren zwei Vertreterinnen der FeBuB vor Ort, wo wir die Möglichkeit hatten ein Ticket im Wert von 189€ zu gewinnen, welches dann dank der Losfee „MiniPerle“ die leibe Tante Emma gewann. Um 17 Uhr begann ich mich dann aber zu verabschieden. Es war ein wirklich toller, aber auch langer und voller tag. ich möchte nichts missen und habe mich wieder unglaublich wohl gefühlt, allerdings qualmte mein Kopf und ich bekam Kopfschmerzen.

Ich wünsche mir sehr, dass auch 2018 einen Wubttika stattfinden wird. Es ist eine sehr schöne Bloggerkonferenz im bergischen und man hat wieder gemerkt, mit wie viel Herzblut das Orga- Team dahinter war uns einen wundervollen Tag zu gestalten. Ich möchte mich an dieser Stelle auch für die schöne goodiebag und den Sponsoren bedanken, die diesen Tag mit ermöglicht haben.

Wahnsinn! Danke

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

*