Impressionen des Wochenende 22/23.07.17 oder „Abenteuer Freizeitpark und eine tolle Blogger-Grillsause“ #wib

Das Wochenende verspricht ein Knaller zu werden! Mein Mann und ich haben geplant mit den Kindern in den Movie Park zu fahren. Das bedeutet, dass erste mal ein richtiger Freizeitpark für die beiden. Klar haben wir auch schon andere kleinere Parks besucht, wie dass Irrland. Aber das ist jetzt eine neue Dimension. Dann steht auch noch das Blogger/Twitter grillen bei Tante Emma vom Gemischtwarenladen an und da freuen wir uns super dolle drauf. Vor allem kommt mein Mann mit. Das wird für mich ein besonderes Highlight, da er sich sonst aus meiner Blogger-Welt raus hält.

 

Samstag 

Wir schlafen etwas länger und brechen dem nach mit leichter Verspätung zum Ausflug auf. Es geht in den Movie park. Wir fahren eine knappe Stunde und müssen dann noch gut 2 km vom Parkplatz aus laufen. Die Mädels nölen zwar, das der Weg viel zu weit ist, aber als wir an der Kasse stehen, ist alles vergessen und die beiden sind völlig aus dem Häuschen. 

Als erstes wird sich in die Schlange für die Kinder Achterbahn eingereiht und die Mädchen drücken sich die Nase platt um die Bahn zu bestaunen. 

Endlich geht es los. ich darf mit Mini zusammen fahren und wir ergattern sogar ganz vorn im ersten Wagen einen Platz.

Danach geht es zum nächsten Fahrgeschäft, in dem die Mini alleine fährt.

Die Große ist unterdessen mit Papa auf dem Weg zur nächsten Achterbahn. 

Die beiden Achterbahn-Erstürmer sind noch nicht zurück und so genießt Mini ein paar Minuten auf dem Spielplatz.

Danach geht es zum „Freefall-Tower“. Sogar Mini geht mit drauf. Ich trau mich nämlich nicht allein. Naja, gut… Es ist der Tower für Kinder, aber Spass macht es dennoch.

Danach fährt Papa eine Runde Auto mit Mini und die Große und ich genießen ein paar Äpfelchen.

Während ich mit der Großen zur Holzachterbahn gehe um diese zu erstürmen, ist Papa mit Mini bei der Feuerwehr.

Danach heißt es für meinen Trekki auf zur Star Trek Station. Diese erkundet mein Mann mit der Großen und da es in einer Achterbahn Endet ist die große hell auf begeistert. Mini und ich warten unterdessen davor und vertreiben uns die Zeit. 

Damit endet ein spannender Tag. Wir waren tatsächlich 7 Stunden unterwegs im Park und kommen müde nach haus. Nachdem alle geduscht sind und gegessen haben fallen die Kinder schnell ins Bett. 

Sonntag

Der Tag beginnt für mich mit Kopfschmerzen. zum Glück sind die Mädchen leise. Mein mann ist schon um 7 Uhr aufgestanden, weil er Lerngruppe hat. zumindest bin ich in dem glauben. Dem entsprechend falle ich vom Glauben ab, als ich meinen mann im Wohnzimmer entdecke. Er sagt nur, dass das lernen ausgefallen ist und er Brötchen geholt hat. die Kinder haben den Tisch gedeckt und ich freue mich, dass ich einfach an dem Tisch platz nehmen brauche.

Nach dem Frühstück gehe ich flott Lebensmittel retten. Eine beachtliche Ausbeute.

Da ich noch einiges an gerettetem Obst habe mache ich noch flott einen Blechkuchen für die nachmittägliche Gill-Sause.

Die Mädels backen unterdessen in Minis Zimmer mit Knete.

Jetzt spielen die beiden im Einklang und zickeln mal nicht

Dann geht es los zum Blogger/Twitter Grillen bei Tante Emma und ihrem wirklich netten Mann und Grillkönig, sowie ihrem liebenswerten Keks,  die gerne Ihre Spielsachen teilt und die Kids toll mit Eis verköstigt. Neben mir, meinem Mann und den Mädels sind auch noch die liebe Petra mit Söhnchen, die Murmelmum mit den Murmels, Vanny mit Sohnemann, Frau Null.2 mit kompletter Familie, Frau Chamailion mit Kind und Kegel, 2KindChaos_Mo und 2KindChaos_Zora mit Sohn, die Maxigöre mit Baby und aller_guten_Dinge mit Familie. Also ein wirklich bunter Haufen. Die Kinder spielen und toben alle liebevoll. Wir quatschen und genießen den Nachmittag und die Väter quasseln auch gut miteinander. Das Essen ist super! Und die Gastfreundlichkeit einfach ein Traum!

Mini hat nach den ersten 10 Minuten ein Date mit dem Plantschbecken und ist pitsch nass. leider habe ich nicht an Wechselwäsche gedacht. Allerdings hilft mit die liebe Frau Chamailion aus und leiht uns ein Shirt. Danach tobt mein Mädchen weiter durch den Garten. Die Große findet einen guten Draht zur ältesten von Fr.Null.2 und die beiden Mädchen spielen gemeinsam. Mini hingegen tobt mit den Jungs von Petra und Vanny durch die Gegend und erzählt auf der Fahrt nach Hause nur von den beiden. Ein Rund um gelungener Nachmittag!

Leider geht der Nachmittag nach drei Stunden für uns zu Ende, weil mein mann seinen Husten nicht mehr in den griff bekommt und lieber Heim möchte, bevor die Männergrippe Ihn endgültig lahm legt. Da er des öfteren mal an dieser Art von Grippe erkrankt, nehmen wir das natürlich Ernst und fahren gegen 17 Uhr Richtung Heimat. Zu Hause brüllen die Mädels bereits nach etwas Essbarem. Es ist ja nicht so, als wenn wir gerade vom Grillen kämen. Also mache ich noch *hüstel* flott Milchreis und Griesbrei. 

Lecker! Mit Apfelkompott und Zimt

Danach sind die kinder zwar absolut fertig, wollen aber unbedingt noch ein wenig spielen. Also werden die Karten auf den Tisch geholt und es heißt „Schwarzer Peter“ und „Drecksau“ kloppen. Um 20 Uhr fällt Mini dann aber um und geht ins Bett. Die Große darf noch weitere 30 Minuten mit uns Romé spielen und dann geht auch sie wieder ins Bett. Morgen läuft nämlich wieder KiTa und Ferienprogramm. Da wird früh aufgestanden. 

Verlieren ist heute zum Glück im wechsel angesagt

Das war unser sehr schönes Wochenende. Wir haben es alle vier genossen und freuen uns schon auf die kommende Woche. Wir fühlen uns erholt und voller Energie.

Weiteres vom Wochenende in Bildern gibt es wie immer bei Susanne auf dem Blog. Schau mal rein. 

2 Replies to “Impressionen des Wochenende 22/23.07.17 oder „Abenteuer Freizeitpark und eine tolle Blogger-Grillsause“ #wib”

  1. […] wir das Obst für einen Kuchen verwendet. Da es schnell gehen musste, weil ich den Kuchen noch zum Blogger/Twitter- Grillen mitnehmen wollte, musste ein flottes Rezept her. Dann musste es auch ein Blechkuchen sein, weil ich […]

  2. […] Melanie von Glücklich Scheitern, Pluriplara mit Tante Emma (bei der wir das Blogger/Twittergrillen hatten),  und Mira Mondstein waren vor Ort. Ich konnte auch endlich mal Inkanina kennen […]

Schreibe einen Kommentar

*