Inspirationen unseres Wochenende vom 10/11.06.17 #wib

Das Geburtstags- Wochenende im Juni steht an. Warum? Weil gleich 3 liebe Menschen Geburtstag haben. Wir besuchen unsere Patenmaus, dann wird die Uhroma gefeiert und zu guter letzt erreicht meine Patentante Ihre sechste Null. Es steht also viel Freude, Spass und die ein oder andere Geburtstagsfeier an. 

Samstag 

Mini weckt mich, als mein Mann bereits in der Schule ist. Also eigentlich bin ich schon wach, aber da die Kinder noch ruhig waren dachte ich mir, dass ich einfach mal weiter schlafen könnte… ich mag das Leben am Limit 😉 

Mini hat mich also irgendwann geweckt und die Wohnung steht noch. Also machen wir beide zusammen Fritata zum Frühstück. 

Fleißiges Kind!

Das Frühstück ist besonders lecker. Natürlich nur, weil Mini so gut gekocht hat! 

Nom nom! Fritata mit Tomaten, Käse und Pilzen

Nach dem Frühstück geht es in die Stadt und auf den Wochenmarkt. Wir wollen etwas frisches Obst kaufen, Geschenkpapier und noch ein paar andere Kleinigkeiten. 

Die Große und Mini haben sich unglaublich lieb und die Große achtet mit Argusaugen auf Ihre Schwester.

Nach dem alles erledigt ist, gönnen wir uns zu Haus erst mal eine Pause! 

Wasser mit Himbeeren und Erdbeeren! Lecker!

Nach der Erholung werden die Geburtstagsgeschenke verpackt. 

Mit viel Sorgfalt wird hier verpackt

Im Anschluss malen die Mädchen noch ein paar Bilder, die es als Zugabe zum eigentlichen Geschenk gibt. Während dessen kommt auch mein mann von der Schule zurück und bewundert die Kunstwerke.

Schwer beschäftigt

Dann geht es los zum ersten Geburtstag an diesem sonnigem Wochenende. Die Patenmaus ist jetzt schon 3 und dass wird ausgiebig gefeiert. Es gibt allerhand Kuchen und jeder schmeckt super (ich habe selbstverständlich jeden gekostet 😉 )

Spiegelverkehrt ist es eine 3

Auch wird das Geburtstagsgeschenk gestürmt! Die Mädchen sind unglaublich neidisch und freuen sich dennoch sehr für die Patencousine. Da wird gespielt, gehüpft und gelacht. So gehört es sich für einen Kindergeburtstag! Die Eltern sitzen währenddessen mit der Baby-Schwester der Patenmaus im Schatten und beobachten das Treiben während sie Gespräche führen. 

Ein Trampolin können wir leider nicht in den garten stellen, daher kommt der Neid…

Irgendwann werden die Geschenke ausgepackt und die Patenmaus freut sich! Was für ein Glück!

Ritsch, ratsch und das Papier ist ab

Um 17:15 Uhr geht es schon zum nächsten Geburtstag. Die Omi (Uhroma) hat geladen. Die Familie, sowie eine Hand voll Freunde von Omi sind da. Es wird gekegelt und im Anschluss gibt es leckeres Essen. Die Kinder haben noch nie, bzw. erst einmal gekegelt und sind sofort mit Feuereifer dabei. Das Essen ist sagenhaft lecker und wir freuen uns, dass wir unsere Omi feiern konnten. Insgesamt sind wir 15 Familienmitglieder und 3 sehr gute Freundin von Omi im alter von 1- 80. Eine sehr bunte Runde.

Der Abend endet spät und die Mädchen fallen fix und fertig ins Bett. 

Sonntag 

Ich fahre mit meinen beiden Mädchen am morgen zu meinen Papa. Wir sind zum Frühstück verabredet. Mein Mann bleibt zu Haus, weil es Ihm nicht so gut geht. Wir hingegen lassen uns davon nicht den tag versauen und genießen bei Opa im Garten ein tolles Frühstück. 

Frische Brötchen, selbstgemachte Marmelade und Kaffee. Mir würde das reichen 😉

Danach spielen die Mädchen „schlafen“ im Garten. Daran hindern wie sie selbstverständlich nicht!

Schlafende kinder sind eine Wohltat, auch wenn es nur gespielt ist!

Wir dürfen auch bei der Nachbarin ein paar Erdbeeren pflücken!

Hmmmm!

Danach wird noch ein wenig getobt. 

„Ich kann eine Rückwärtsrolle! Nicht nur einen Purzelbaum nach vorn!“

Dann machen wir uns mit dem Opa auf den Weg zum Geburtstag meiner Patentante. Dort wird uns die Oma erwarte. Die musste heute morgen nämlich schon arbeiten und kommt direkt von der Arbeit aus zum Geburtstag. Heute wird sie 60 und das wird selbstverständlich gefeiert. Da wird ein Ständchen gesungen, Kuchen gegessen, getöttert und meine Tante stöhnt immer wieder auf. Wobei, mit 60 darf man das ja dann auch 😉 Sie sagt, dass sie vor ein paar Monaten echt daran zu knabbern hatte, dass sie jetzt schon 60 wird, aber mittlerweile ist es okay. Sie hat sich quasi Ihrem Schicksal ergeben. 

Für jede Dekade einen Kuchen. Ich habe aber nur 2 probiert….

Auch meine kleine Patentochter war da und wurde natürlich von mir bestaunt. Ist die kleine wieder gewachsen. Das ist so extrem, gerade im ersten Jahr! Unglaublich! 

Kleines niedliches Baby!

Irgendwann fahren die Kinder und ich wieder nach haus. Die beiden langweilen sich und da ich nicht den ganzen Tag bleiben wollte… zu Hause machen die Mädchen gleich den Garten unsicher. 

Was stelzen für Freude machen können!

Wir gönnen uns auch ein Eis. Ich habe nämlich richtig Lust darauf! Also holen wir das Vanilleeis aus der Kühltruhe, die Knieptang schlägt Sahne, dann noch leckere Erdbeeren dazu und ein paar Streusel. Der Schwiegervater ist absolut begeistert und auch die Schwägerin gesellt sich dazu!

So GUT!

Da die Große mit der Nachbarin durch die Gärten flitzt, bekommt Mini etwas vorgelesen. 

„BIBI Glocksberg“ … ja genau!

Danach hilft mir Mini bei der Ernte einiger Holunderblüten!

Die weißen Holunderblüten sind jetzt deutlich geschrumpft

Nachdem die Holunderblüten gepflückt sind, werden einige ausgebacken und der Rest wird zu Saft/Sirup verarbeitet. Die Holunderblüten gibt es zum Abendbrot. 

Ausgebackene Holunderblüten mit Zimt und Zucker

Da die Große Holunderblüten nicht mag, bekommt sie ausgebackene Apfelringe.

Ihr schmeckt es sehr gut!

Da uns der Nachbar fragte, was wir denn mit den Blüten machen würden und ausgebackene Blüten nicht kennt, bringen die Mädchen Ihm nach dem Essen ein paar zum probieren vorbei.

Da gehen die beiden

Nach dem die zwei wieder da sind, beginnt die übliche Abendroutine. Natürlich darf die obligatorische Gute Nacht Geschichte nicht fehlen.  Das war es auch schon mit unserem Wochenende. Wie die anderen Ihr Wochenende verbracht haben, dass kann man wie immer bei Susanne auf dem Blog >geborgenwachsen< unter “ Wochenende in Bildern“ nachlesen. 

One Reply to “Inspirationen unseres Wochenende vom 10/11.06.17 #wib”

  1. […] bestritten. Es war eine sehr volle „Geburtstagswoche“ und ein geprägtes „Party- Wochenende“ und wir haben uns für jeden […]

Schreibe einen Kommentar

*