Inspirationen unseres Wochenende vom 4/5.3.17 #wib

Es ist wieder Wochenende und natürlich gibt es auch an diesem Wochenende Inspirationen aus unserem Alltag in ein paar Worten und mit vielen Bildern. Die ganze Sammlung der #wib hat wie immer Susanne von geborgenwachsen.

Samstag

Ich komme gerade vom Nachtdienst und habe für ca. 60 Minuten die Beine auf die couch gelegt, um dann schon wieder los zu müssen. Heute läuft die Anmeldung für das Sommerferien – Ferienprogramm. Da die Große unheimlich gerne dabei sein möchte, versuche ich es zu ermöglichen. Also geht es mit meinem Kaffee und 130€ Teilnahmegebühr (7.30Uhr bis 16:00Uhr inklusive Frühstück und Mittagessen, sowie Ausflüge etc.pp) los zur Anmeldung.

müde aber motiviert

Nach erfolgreicher Anmeldung komme ich um ca. 11 Uhr zu Haus an. Mini spielt in ihrem Zimmer. Aus dem Zimmer der Großen dröhnt ein Hörspiel und mein Mann ist dabei den Wischmopp zu schwingen. Ich gebe allen dreien einen Kuss und verkrümmel mich für 4 Stunden in mein Bett.

Das kleine Mädchen ist schwer beschäftigt

Nach ein wenig Schlaf fühle ich mich deutlich besser. Da wir gleich bei den Nachbarn eingeladen sind wollen sich die Mädchen schick machen. Es wird also in den Schränken nach Kleidung gesucht, die Haare schön gemacht und …

…die Füße gewaschen

Ich hab noch eine Überraschungfür Mini. Die Tante und der Cousin haben nämlich eine Mütze auf dem Rosenmontagszug gefangen, die dem jungen Herrn nicht zusagt. Mini freut sich dafür um so mehr.

Sieht schon cool aus!

Endlich geht es zum lang ersehnten Abendessen zu den Nachbarn. Die Große nimmt erst mal das Klavier in Beschlag.

Ein paar Melodien schafft sie

Mein Mann hilft in der Küche beim zubereiten der Muscheln. Mini und ich decken den Tisch ein.

Wer Muscheln essen möchte, der muss helfen

Für mich hat die Nachbarin extra ein Ratatouille gemacht, welches vorzüglich schmeckt. Meine drei schwören unterdessen auf die, angeblich,leckeren Muscheln. Es ist ein sehr harmonisches Essen und jeder scheint es zu genießen.

Langsam füllt sich der Tisch

Nach dem Essen und weiteten Unterhaltungen wird Mini müde. Wir verabschieden uns und es geht Heim. Ich bringe Mini ins Bett und dann fahre ich noch zu meiner besten. Wir haben einen Mädelsabend geplant. Bei Knabberkram wird „Center Stage 3“ geschaut. Natürlich nicht unkommentiert.  Dann werden noch wichtige Gespräche geführt und um kurz vor 00Uhr bin ich dann wieder zu Haus.

Solche Abende sind absolute #metime

Sonntag

Der Sonntag ist der 5.3. und das heißt #wmdedgt. Daher habe ich den Sonntag ausführlich als Tagebuch verbloggt. Dennoch hab ich ein paar Bilder.

Morgens lassen die Mädchen uns länger schlafen und spielen relativ ruhig.

Meine Puppenmama in ihrem Peng-Shui- Zimmer

Mein Mann holt Brötchen und es wird bei den Schwiegereltern gefrühstückt. Während dessen lese ich bei Twitter, dass Susanne vom Blog Nullpunktzwo die Wuppertaler/Bergische Blogger-Crew fragt, wer Lust aufs Familiencafè Lumini hätte. Ich klär das flott mit meinem Mann und sag dann für Mittags zu. Nach dem Frühstück gehen die Mädels dann noch mit der Oma und dem Hund spazieren.

Gewappnet für den Wald

Nach dem Spaziergang fahren die Mädchen noch ein wenig Roller auf der Straße.
 

Eine Puppe muss natürlich dabei sein

Dann breche ich mit Mini auch schon auf. Die Große möchte lieber mit ihrer Freundin spielen und kommt nicht mit.
 

Wir sind in Wuppertal angekommen und haben zügig einen Parkplatz gefunden

Im Lumini erwartet mich nicht nur Susanne mit ihren 4 Kids, sondern auch Janina mit dem Patentöchterchen Miniperle. 

Janina mit der Miniperle und Susanne
Wir quatschen ausgelassen, während die Kinder spielen.

Da es nicht so voll ist, lässt es sich unsagbar gut aushalten und ich kann ein wenig mit der Miniperle kuscheln.

Soooo schön

Mini genießt einen Muffin und wirkt glücklich.Leider ist es viel zu schnell schon 15.30Uhr und damit neigt sich das Treffen dem Ende zu.

Sehr lecker
Zu Haus angekommen beginne ich mit dem vorbereiten des Abendessens. 

Hackfleisch- Spitzkohltopf

Nach dem Essen ist Mini müde und möchte ins Bett. Also wird noch etwas vorgelesen uns gekuschelt und dann träumt sich die kleine Dame davon.

Lesen und kuscheln ist ein absolutes MUSS

Mit der Großen wird der Schulranzen für morgen fit gemacht und im Anschluss gehen wir noch die Lernwörter durch. Dann darf sich die Große noch etwas frei beschäftigen, bevor auch Sie das Licht aus macht. 

Lernen ist lästig, aber sinnvoll

Das war unser Wochenende. Uns hat es gefallen. Wir hatten Abwechslung und sind alle zufrieden ins Bett gegangen. 

Jetzt kann die neue Woche starten.

 

One Reply to “Inspirationen unseres Wochenende vom 4/5.3.17 #wib”

  1. […] Mann möchte schlafen und ich beginne damit das #wib zu […]

Schreibe einen Kommentar

*