Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig selber backen

Die Lust zu backen hat uns erfasst. Dieses mal möchte ich gerne Apfeltaschen selber backen. Da ich aber nicht gerne mit Hefeteig backe entscheide ich mich für Apfeltaschen aus Quark-Öl-Teig. Das geht schnell ist ein spitzen Ersatz zu Hefeteig und schmeckt super.

Man braucht nicht viele Zutaten und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wir haben unterschiedlich große Apfeltaschen gebacken, damit etwas für den kleinen und den großen Hunger dabei ist. 

Zutaten

  250 g

Quark

EL

Öl (geschmacksneutral)

EL

Milch

1 Päckchen

Vanillezucker

90 g

Zucker

1

1

Ei (größe L)

Eigelb

1 Päckchen

Backpulver

450 g

Mehl

Äpfel

Zubereitung

Als erstes den Backofen auf 175°C vorheizen.

Danach die 2 Äpfel in kleine Stücke schneiden und auf Seite stellen. Diese werden nachher zum befüllen gebraucht.

Zunächst verrührt man alle „feuchten“ Zutaten miteinander, also Quark, Milch, Ei und Öl. Jetzt kann man die „trockenen“ Zutaten, also den Zucker und den Vanillezucker mit hinzugeben. Das Mehl mischt man mit dem Backpulver und gibt es mit und mit in die Masse. Alle Zutaten werden zu einem Teig verarbeitet und im Anschluss noch einmal mit den Händen gut durchgeknetet. Wenn der Teig eine glatte Masse ist, wird er auf 0,5 cm dicke ausgerollt. 

Jetzt schneidet man gleichmäßige Quadrate oder sticht, mit Hilfe einer Tasse, Kreise aus. Diese befüllt man in der Mitte mit den geschnittenen Äpfel, wie Ravioli und klappt sie dann zusammen. Die Seiten feste andrücken und dann die Taschen auf das Backblech legen. Am Ende die Taschen noch mit dem Eigelb bestreichen.

Jetzt die Apfeltaschen für ca. 30 Minuten, bis sie Gold-Gelb sind, im Ofen backen.  

Viel Spass beim nach backen und lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

*

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu