Unser Wochenende vom 3.Advent in Bildern

Ein wunderschönes drittes Adventswochenende steht vor uns.

Nicht nur das wir kreativ werden wollen und die Große nochmal Ihr Abzeichen schwimmen muss, weil ich Depp Ihren Pass verlegt habe…nein, wir fahren auch zur Familie und es wird sicherlich wieder toll.

lecker Kakao

Das Wochenende beginnt für mich Freitag Abend auf dem Weihnachtsmarkt mit ein paar Freunden. Es gibt Schneemännchen, Eierpunsch und Kakao, dazu gute Gespräche und eine Hand voll Freude im Herzen.

Samstag morgen schläft Mini mal aus, was total ungewöhnlich für dieses Kind ist. Auch die Große schläft etwas länger.

Die Große beim schlafen

Wir fahren zu meinem Papa zum Frühstück, weil mein Mann zur Schule muss.

Auf dem Weg zum Bäcker

Das Frühstück wird genossen, schließlich schmeckt es beim Opa besonders gut.

Wie lecker!

Die Mädchen haben Spass und albern miteinander rum, während Papa und ich uns unterhalten.

Wir können „Tanz-Turn-Akrobatik“

Nach dem Frühstück fahren wir noch flott etwas besorgen und dann geht es auch schon nach Haus. Wir wollen nämlich noch ein wenig kreativ werden. Die Weihnachtskarten werden gebastelt (Am 22.12 gibt es dann das #diy) und natürlich von der Großen beschriftet.

Wir wollen basteln!

Nach der Bastellei machen wir noch das Mobile von den Adventsanhängern, die wir von Ehring bekommen haben zu Ende und beteiligen uns somit an der #ehringweihnachtsaktion

Das Mobile hat bestimmt kein zweiter

Mein Mann und die Große machen sich auf den Weg zum Schwimmbad. Da ich Rabenmutter den Schwimmpass der Großen verbummelt habe und Sie diesen benötigt, macht Sie heute mal flott Ihr Bronze Abzeichen erneut. Während die beiden also unterwegs sind möchte Mini einen Film schauen und ich nutze die Zeit um meinen Artikel von Stabilo inkl. Verlosung online zu stellen.

Eine riesen Produktauswahl von Stabilo!

Danach macht Mini mit mir Apfelpfannkuchen. Selbstverständlich fängt Mini an den Teig zu rühren.

Meine kleine Küchenfee

Nachdem ich die Äpfel geschält und Mini sie geschnitten hat geht es ans ausbacken. Bis hier her durfte Mini alles mit machen, aber an den heißen Herd lasse ich sie nicht mehr.

Dieser Duft!

Mittlerweile kommt mein großes Mädchen mit Papa im Schlepptau und einem, vor stolz schwingenden,Bronze- Abzeichen in den Händen, zurück.

So ein flottes Mädchen!

Ausgehungert stürzen sich die Raubtiere über das Essen und Mini berichtet stolz, dass „Mama hat das nie im Leben alleine ohne mich geschafft. Mama braucht mich!“

Raubtierfütterung

Nach dem Essen liest die Große uns noch etwas vor, bevor das übliche „Zähneputzen, Pipi machen und ab in das Bett“ los geht.

Mein Mädchen ist schon so groß

Die Zähne sind geputzt und der Schlafanzug ist an. Jetzt geht es ab die abendliche Routine. Heute steht wieder das neue Weihnachts- Puzzlebuch von Leo Lausemaus (ich berichtete) auf dem Programm.

Mini macht das Puzzle passend zur Geschichte

Mini ist im Bett und die Große auf dem Weg dahin. Ich nutze die ruhige Zeit und Räume ein wenig auf. Desweiteren packe ich ein Geschenk für morgen ein. Morgen besuchen wir nämlich die Verwandtschaft meines Mannes. Und die Großkusine darf sich über ein Buch freuen. Welches? Das kann ich veraten. Das hab ich nämlich mal rezensiert und fand es klasse. Das muss die Großkusine bekommen. „Wie eine Nuss mein leben auf den Kopf stellte“.

Die Nuss zum Buch muss sein

Die Kinder schlafen und ich schau jetzt die 3. Episode der 1. Staffel „game of thrones“.

Kinderschokolade muss jetzt einfach sein!

Einen wunderschönen 3. Advent.

Wir sind bereits beim Frühstück, nachdem Mini in der Nacht bei uns geschlafen hat und ich heute morgen bereits mit ihr duschen war. Es gibt jetzt lecker Brötchen und warme Eier. Der Adventskranz darf natürlich auch nicht fehlen. Die Kinder sind begeistert von der 3. Kerze.

Einen schönen 3. Advent

Nach dem Frühstück mache ich ein wenig Proviant fertig. Gleich geht’s zur Familie meines Mannes nach Darmstadt. Da muss etwas zu Essen mit, sonst steigen mir die Mädchen aufs Dach. Also schnippel ich 5 Äpfel.

Gesund snacken, können wir

Es geht los! Nur 30 Minuten später als geplant. Aber die Puppen mussten unbedingt noch warm angezogen werden. Jeder musste noch mal aufs Klo, die Mützen wurden gesucht…. Das übliche halt 😉

Mit Sach und Pack geht’s zum Auto

Wir sind nach 2 Stunden Autofahrt angekommen und werden von einem sehr leckeren Essen erwartet. Es fühlt sich an, wie “ nach Haus kommen“.

Sehr leckeres Essen!

Die Kinder sind begeistert von den Vögel. Sie lassen sich zwar nicht streicheln, aber füttern.

Die Vögel sind toll

Nach dem guten Essen geht es erst mal nach draußen. Ein schöner Spaziergang hat schließlich noch keinem geschadet. 

Baby Georga ist mit dabei 

Auf dem Spielplatz wird eine Pause zum toben eingelegt und nicht nur die Kinder sind voll Eifer dabei.

Da werde aus Erwachsenen wieder Kinder

Nach dem wir vom Spaziergang zurück sind gibt es noch Kaffee und Kuchen.

Hmmmmmm

Irgendwann geht die Uhr unermüdlich auf 17.30 Uhr zu. Die Mädchen spielen zwar gemütlich im Zimmer, dennoch heißt es langsam, dass wir Abschied nehmen müssen, wenn wir nicht mitten in der Nacht Heim kommen wollen. Und so endet unser Besuch bei der Familie und wir starten Richtung Heimat.

Auch der schönste Tag hat ein Ende

Egal wie spät es ist,  vorlesen muss sein.  Natürlich wieder Leo Lausemaus. (Ich verbloggte)

Das war unser Wochenende.  Die anderen #wib sammelt wie immer Susanne auf geborgen wachsen. 

One Reply to “Unser Wochenende vom 3.Advent in Bildern”

  1. […] Wir haben die Familie besucht und es war ein toller Tag. Mehr dazu gibt’s im #wib.  […]

Schreibe einen Kommentar

*