Dankbarkeit statt Sachen 3.12.16

Der etwas andere „Adventskalender“,  nach der Idee von Anna Luz, alias „Berlin Mitte Mom“. Anna rief diese Aktion 2013 ins Leben und ich finde es einfach schön! Daher blogge ich auch in diesem Jahr über Dinge, für die ich dankbar bin. 


1. Ich bin jedem einzelnen unserer lieben dankbar. Sie alle machen diese Adventszeit für die Mädchen und uns zu etwas besonderem. Das beginnt bereits morgens an diesen wunderschönen Adventskalendern. Die Augen strahlen und lassen mein Herz dadurch höher schlagen. 

2. Ich bin für meine Kollegen dankbar, die mir in der vergangenen Nacht eine riesige Freude bereitet haben,  weil sie nach der Weihnachtsfeier noch vorbei kamen, um mir, der Nachteule, etwas vom Weihnachtsessen zu bringen.

3. Ich bin dankbar, weil mein mann heute mit den Mädchen einen schönen Tag verbracht hat. So konnte ich lange schlafen uns die Mädels konnten ihre Zeit mit Papa voll und ganz genießen. 

3 Replies to “Dankbarkeit statt Sachen 3.12.16”

  1. Liebe Katha, deine Adventkalender-Aktion ist wirklich toll!!!!! Bin begeistert! Liebe Grüße, Steffi

    1. Danke schön! Wobei, die Aktion ihren Ursprung bei der lieben Berlin Mitte Mom hat. Ich hab das bereits in den vergangenen Jahren schon aufgegriffen, weil ich dies eine schöne Idee finde. Vilwicht möchtest du das ja auch machen. Such mal auf die Kleinigkeiten besinnen, für die man dankbar ist. Das tut wirklich gut. Egal wie stressig der Tag war, man findet immer etwas wofür man dankbar ist, oder worüber man sich freut.

      1. Da hast du recht, und genau über diese Kleinigkeiten ist man sich gar nicht so bewusst, wenn man sie nicht wirklich jeden Tag benennt… danke, für diese tolle Idee!!!

Schreibe einen Kommentar

*