12 von 12 im November 2016

Heute ist der 12.November und eigentlich ist mir das schon sehr früh aufgefallen. Schließlich ist der 12.11. ein besonderer Tag bei uns. Mein Mann und ich haben nämlich Jahrestag. In diesem Jahr ist es sogar der 10. Jahrestag und das finde ich schon recht lang.

Naja, der 12. eines Monats bedeutet in der Bloggerwelt aber etwas und hätte ich meine Janina nicht gehabt, dann wäre mir das total durch gegangen….

Immer am 12. eines Monats heißt es nämlich 12 Bilder vom zwölften und wir sind erneut dabei. Die ganze Sammlung der #12von12 wird wie immer bei  Draußen nur Kännchen und (für WordPress) bei Buchstabenmeer gesammelt.

Da meine Mädchen bei Oma und Opa sind, sie eröffnen heute die Weihnachtsbäckerei (mehr dazu gibt es morgen beim #wib), schlafen mein Mann und ich erst mal aus. Heißt, wir sind um 09:20 Uhr wach. Mein Mann macht sich auf den Weg zum Bäcker und ich bereite den Kaffee vor. Der haute Couture kommt nicht nur mit Brötchen, sondern auch mit Blümchen für mich zurück und ich freu mich. Ich finde, dass 10 Jahre den gemeineinsamen Lebensweg gehen und diesen Hand in Hand mit allen Höhen und Tiefen zu bestreiten schon etwas bedeutet.

Nachdem wir gefrühstückt haben und ich ein wenig auf den sozial media Kanälen unterwegs war melde ich mich bei meiner Janina. Wir wollen nämlich zum Food Sharing und daher mache ich mich auf den Weg zu Ihr und der Perle. Ich komme bei den beiden an und die Perle zieht sich schon an, weil wir quasi sofort weiter können.

eine Perle zieht sich an

Wir kommen bei der Ausgabestelle des Food Sharing an und ich bin total begeistert von der Auswahl. Ich kann noch immer nicht verstehen, dass das alles eigentlich weggeworfen werden soll. Janina, die Perle und ich packen also das, was wir gebrauchen können, ein und ich nehme auch noch etwas für die Eltern mit.

Die heutige Ausgabe beinhaltet neben Kräutern, einiges an Gemüse und etwas Obst.

Ich komme mit frischem Grühnkohl, Schnittlauch, Mandarinen, Tomaten und Pflaumen für die Eltern nach Haus und für uns habe ich Kartoffeln, Mandarinen und Pflaumen dabei. Ich bin zufrieden mit dem Sharing und auch die Eltern sind begeistert und überrascht, dass dies eigentlich alles in den Müll sollte.

Meine Ausbeute für 2 Haushalte

Mein geliebter Mann kommt auf die sagenhafte Idee etwas im Garten zu machen. Zum Beispiel den Pool Winterfest…. Muss ich erwähnen, dass mir Gartenarbeit mit, wirklich allem drum und dran, absolut verhasst ist?! Gut. Ich ergebe mich meinem Schicksal und beteilige mich an der Arbeit für ganze 45 Minuten.

Ich mag es nicht im Gen zu arbeiten, es ist wirklich ein lästiges Übel …

Nach dem ich jetzt mit der lästigen Gartenarbeit fertig bin mache ich mich daran Pizzaschnecken zu backen. Ich habe mich nämlich dazu bereit erklärt für den anstehenden Jungesellenabschied/ Babyparty meiner Kusine welche zu machen. Da der Termin morgen ist muss ich das jetzt mal in Angriff nehmen. Ich mache auch gleich so viele, dass auch noch welche für die Mädchen und meinen Mann da sind, wenn ich morgen aus dem Haus bin.

Ich bekomme zwischendurch immer wieder mal Bilder von meinen Mädchen. Die beiden sind in Ihrem Element und genießen gerade das backen mit Oma und Opa.

In der Weihnachtsbäckerei

Nach dem ich mir die Bilder angesehen habe und mit meiner Herzmama ein wenig geschrieben hab, setze ich mich mit Monsieur Spot auf den Beinen, an meinen Rechner und beginne ein wenig zu bloggen. Nebenbei badet mein Mann und wir unterhalten uns etwas. Er fragte, ob er vielleicht auch mal etwas bloggen dürfe. Allerdings nicht so in der Richtung wie ich es mache, sondern eher in Richtung Finanzen usw. Er würde sich aber auch mal überlegen, ob er mal versucht aufzuschreiben, warum er meinen Blog nicht liest. Ich finde es im Prinziep eine schöne Sache. Ich sage nur zu Ihm, dass er nicht vergessen soll, dass ich einen Eltern- und Familienblog betreibe und er seine Themen dann bitte an den Blog anpassen muss. Er will es sich überlegen und das finde ich eine wirklich toll. Wer weiß, vielleicht gibt es dann mal was von meinen haute Couture zu lesen.

meine helfende Pfote 😉

Wir fahren jetzt lecker Essen und ich freue mich wahnsinnig. Ein guter Freund kommt mit, der unsere Beziehung von Beginn an mit bekommen hat. Also feiern wir quasi unseren Jahrestag unter Zeugen. 😀 

Wir sind da! Ich liebe das Mongos in Bochum! 

Wir bekommen einen gemütlichen Platz am Kamin. 

Und stürmen das Buffet. 

Ein sehr schöner und wie immer äußerst leckerer Abend neigt sich dem Ende. Das war ein toller Tag. 

Wir fahren jetzt noch eine Cola als Absacker trinken und dann geht es auch nach Haus. 

Schau mal bei den anderen #12von12 vorbei.

One Reply to “12 von 12 im November 2016”

  1. […] Da Samstag der 12. ist, werden die Bilder von Samstag bei der Aktion „12 von 12“ zu sehen und der Tag dort zu lesen sein. Bitte hier entlang. […]

Schreibe einen Kommentar

*