Mit Kinderaugen 09/16 #25


Immer am 17. eines Monats ruft Dajana von MitKinderaugen zur Aktion „Die Welt mit Kinderaugen sehen“ auf.

Auch in diesen Monat sind wir wieder mit dabei. Ich liebe es mir die Welt mit Kinderaugen anzusehen und finde daher, dass diese Aktion einfach toll ist! Versuche es auch mal. Setze dich hin und schau dir die Welt aus Sicht eines Kindes an. Da kann man so einiges neu entdecken.

Wir haben ein neues Familiencafe in der City. Dieses wurde einen Tag nach Eröffnung von uns getestet.

Mit den Augen der Kinder betrachtet ist es absolut toll. Man kann überall spielen, hat sehr viel Auswahl und sogar Babys können spielen. Man darf sogar raus und mit Wasser planschen. Die Eisenbahn und der große Teddy sind aber am besten!

Nicht nur die Kinder hatten Spass auch wir Erwachsenen. Wir konnten nämlich in Ruhe essen und uns unterhalten. 

Abendliches ins Bett bring Gespräch:

Und jetzt kommst du…. ich bin froh, dass ich mich da irgendwie raus angeln konnte, aber ich bin echt ins Rudern gekommen.

Wir waren mit den Perlen im Irrland. Wie ich bereits verbloggt habe ´Klick´.

Das war ein soooooo toller tag! Wir sind geklettert, haben mit Wasser gespielt und verstecken. Sogar in so gelben gestapelten Picks-Dingsbums sind wir gewesen und konnten da expositieren spielen. Mini berichtet von dem Strohballen Labyrinth, in dem sie Expedition gespielt haben. Ich würde sogar behaupten, dass nicht nur die Kinder Spass hatten, sondern auch wir Erwachsenen auf unsere Kosten gekommen sind.

Wir sind mit Mama und Janina und der Perle in ein Hotel gefahren, weil Mama und Janina ein …. Bloggertreffen hatten. Wir waren zu erst bei dem Treffen. Da habe ich, als größte, auf die Perle und Mini aufgepasst und mit Ihnen gespielt. Da gab es ein Einkaufsladen, ein Puppenhaus und noch so Tische und Stühle, die ausgesehen haben wie eine Ritterburg. Wir durften sogar so Holzstühle anmalen und eine Krone basteln. Da waren auch noch andere kinder und ich war die größte von allen. Das kann schon anstrengend sein. Wir konnten dann in die Firma, wo man die Stühle und so baut. Da hat ein Mann gezeigt und erzählt, wie das geht. Das war toll. Am Ende haben wir auch was geschenkt bekommen. Nach dem Treffen sind wir ins Hotel gefahren, da haben Mini, die Perle und ich ein eigenes Schlafzimmer. es gab ein Hochbett und ein einzelnes bett. ich habe das einzelne Bett genommen, ich bin ja die größte. Und weil Mini und Perle sich gestritten haben, wer im Hochbett oben schläft, habe ich gesagt, dass mini oben schlafen soll, weil doch die Perle und ich zu Hause ein hochbett haben aber Mini nicht. Das war dann okay. Da muss ich erst die Idee habe, damit die kleinen sich nicht zanken… Am Abend sind Janina und Mama mit uns spazieren gegangen zum Abendessen. Das war cool, weil es beim Essen ein Spielplatz gab und noch andere Kinder da waren. Wir haben fangen und verstecken gespielt. Wir mussten auch erst zurück gehen, als es dunkel war und haben dann kleine Stift- Taschenlampen bekommen, mit denen wir eine Nachtwanderung gemacht haben. Das war richtig cool! Als wir nach Hause gefahren sind haben wir sogar bei Mc Donald pause gemacht und ich habe Nuggets und Pommes gegessen!

Die Große berichtete von unserem Ausflug zum Open House für Blogger´bei ehring Möbel in Homberg.

Es gab wieder einige Ereignisse, die die Kinder haben Revue passieren lassen und ich liebe es, mir diese Dinge aus Ihrer Sicht zu betrachten.

2 Replies to “Mit Kinderaugen 09/16 #25”

  1. Hallo Katha,
    das hat mich ganz schön zum Schmunzeln gebracht. Ich war bei uns, mit meinen zwei kleinen Schwester auch immer die Große. Vorallem die Hochbettsituation kommt mir sehr bekannt vor 😉
    Liebe Grüße
    annina

  2. Liebe Katha, danke wieder für deinen Beitrag. Das Café sieht ja echt toll aus. Und das Spielzeug. Super. Sowas fehlt hier bei uns leider total. Lg, Dajana

Schreibe einen Kommentar

*