Ferien an der Ostsee ~Tag 5~

Heute fängt der Urlaub so richtig an! Also so richtig, richtig! Warum? Weil die Mädchen uns bis.08:30Uhr schlafen lassen! Ist das nicht der absolute Hammer? Ich hab die beiden gleich so was von gelobt! Mein Mann und die große machen sich erst mal auf den Weg zum Bäcker und Mini und ich decken den Frühstückstisch ein. Wir kochen sogar Eier.

Beim Frühstück besprechen wir den Plan für heute. Leider ist das Wetter mal absolut nicht auf unserer Seite und so entschließen wir uns dann, dass wir heute den geplanten Ausflug ins Schwimmbad machen. Es geht also ins Subtropische Badeparadies am Weißenhäuser Strand. (einmal der Link, damit du weißt, wohin es geht)

Es ist beschlossen und ich packe die Schwimmsachen, während meine drei den Tisch abräumen.

Wir fahren noch flott nach Heiligenhafen, weil mein haute Couture noch zur Bank will und dann geht es weiter zum Weißenhäuser Strand.

Dort angekommen müssen wir erst mal einen Parkplatz suchen. Alles an Parkmöglichkeiten ist Beschrankt. Überall stehen Autos und die Ferienhäuser/ Wohnungen sehen auch nicht soooo prickelnd aus. Ich hatte mich im Vorfeld auch nach Unterkünften hier umgesehen, bin aber jetzt gerade sehr froh, dass dies nicht geklappt hat. Es gibt zum einen günstigere Möglichkeiten und zum anderen finde ich es jetzt gerade sehr abschreckend. Mir gefallen die Ferienwohnungen von außen mal gar nicht und überall stehen diese Autos. Alles wirkt so unglaublich eng…. Für mich wäre es nichts.

Nach dem wir uns nach dem Weg durch die parkenden Autos gefragt haben, finden wir endlich den Eingang zur Promenade, in der das Schwimmbad sein soll. Da ist es dann auch wirklich. Standesgemäß warten wir erst mal an einer Schlange und ich merke, dass es ein recht teures Vergnügen werden wird. Für uns kommt eine Familienkarte in Frage, 2 Erwachsene und 2 Kinder. Da kostet die Karte für 3 Stunden, in den Ferien, 40€. Jede weitere angefangene Stunde kostet weitere 4€. Die Tageskarte würde 49€ kosten. Nimmt man aber eine Karte für 3 Stunden, und überzieht die Zeit, kann es auch mehr als 49€ kosten, weil man nicht automatisch auf eine Tageskarte hochgebucht wird, sondern zahlt jede angefangene Stunde diese 4 €. Es wird also meinerseits erst mal im Kopf gerechnet. Ich entscheide für uns, dass wir eine Karte für 3 Stunden nehmen, weil wir maximal 4 Stunden bleiben, wegen der Mini, und daher nicht über die 49€ kommen würden. Die Tageskarte aber erst ab mindestens 6 Stunden raus hätten. Es ist kompliziert, ich weiß 😉

Das Schwimmbad selbst ist super. Also für Menschen, die gerne Rutschen und Spassbäder lieben. Es ist also für drei von uns der Knaller. Die vierte und jüngste Dame findet es nicht toll.
Habe ich erwähnt, dass Mini eine absolute Schisser Maus ist. Sie rutscht nicht gerne, sobald Wasser im Spiel ist… Das heißt, dass immer einer von uns bei Ihr ist und überwiegend die Zeit im Kinder/Baby Bereich verbringt. Ganz toll…. Ratet mal, wer meistens dieser Jemand ist.

Das Bad hat 9 Rutschen und ALLE werden getestet. Klar gibt es ein paar, die besser sind als andere und es gibt sogar eine Rutsche, die die große nicht berutschen darf. Dafür rutscht mein Mann diese gleich zwei Mal. Ich habe insgesamt 5-mal das Vergnügen. Viermal mit der großen und einmal mit Mini. Da hab ich sie mir einfach geschnappt, in der Hoffnung, wenn sie sieht, dass rutschen MIT Wasser spass macht, dann möchte sie doch ….. absolute Fehlentscheidung von mir! Tja, da habe ich jetzt den Salat gleich doppelt so groß. Mal sehen, wann sich die gnädige frau mal dazu endschließt, das Wasserrutschen eigentlich cool sind…

Im Großen und Ganzen haben wir alle Spass. Ich habe mich zwar zu Beginn etwas geärgert, weil ich befürchtete, dass ich jetzt die ganze Badezeit im Babybecken verbringe, aber das hat sich zum Glück nicht bewahrheitet. Der haute Couture und ich wechseln uns gut mit dem Aufpassen auf Mini und dem rutschen mit der großen ab. Wir nutzen die vollen 3 Stunden und kommen Quasi auf dem Punkt genau raus. Die Mädchen betonen lautstark dass sie Hunger haben und bekommen von mir erst mal was auf die Faust.

Auf dem Weg zurück zur Ferienwohnung halten wir an einem kleinen, verstecktem Fischlokal an. Dort gibt es für jeden von uns was Leckeres zu Essen und es kostet nicht mal viel.

Die Kinder bekommen einen Kids-Teller (Fischnuggets mit Pommes, Nachtisch und Salatbeilage) für jeweils 4€ und wir nehmen Calamares mit Pommes und Salat für jeweils 8,90€. Also ich finde das ist im Rahmen. Nach dem Essen schläft Mini prompt im Auto ein…

In der Ferienwohnung beginnt erst mal die Waschmaschine Ihren Dienst und die Mädchen wirken schnell unausgeglichen. Da das Wetter jetzt endlich aufklart, schnappe ich mir die beiden und laufe nochmal zum Strand mit Ihnen. Dort gibt es diesen schönen Spielplatz und siehe da, die beiden sind mit Begeisterung dabei. Ich bin im Übrigen die Mama, die sich hier einen Nagel in knall orange lackiert, weil sie diesen Nagellack gerade gefunden hat. Ja total Tussi-like, aber ich habe da Lust zu.

Um 18:15Uhr sind wir zurück in der Wohnung und ich mache das Abendessen. Die Mädchen lieben den Nagellack und bekommen Ihre Nägel von mir gepinselt. Sind ja schließlich auch Mädchen und so gehen wir dann morgen im Partnerlook vor die Tür. Nach dem Abendessen gibt es dann noch eine…zwei… ,nein, drei Geschichten für die Mini und für die große noch ein paar Partien UNO.
Um 21:00Uhr ist der Tag für beide Mädchen um und sie liegen im Bett. Mini schläft bereits und die große hört noch CD. Ich kann mich dann also dem Beitrag hier widmen und hoffe, dass ich nichts vergesse. Ich finde es nämlich schön, dass ich unseren Urlaub hier festhalte. So können wir uns in einiger Zeit nochmal alles durchlesen.

3 Replies to “Ferien an der Ostsee ~Tag 5~”

  1. Glückwunsch zum Meilenstein „Ausschlafen“! Seit ihr alleine wachgeworden oder wurdet ihr dann doch geweckt? Schöne Ferien euch noch!

    1. Es war eine Mischung aus beidem.

Schreibe einen Kommentar

*