Wochenende in Bildern am 1.Advent (28/29.11.15)

image

Samstag, Morgens um 6:30 Uhr im Hause MamasMäuse  begrüßte mich schon eine halb angezogene Mini und so sitzen wir zwei jetzt, um 6:48 Uhr  in der Küche am Tisch und frühstücken einfach schon mal. Ich hab nämlich nach dem Dienst noch schnell beim Bäcker angehalten und Brötchen und Hörnchen geholt. Die anderen beiden sind noch im Reich der Träume und frühstücken später.

image
Mini und ich genießen jetzt erst mal die morgendliche Ruhe zu zweit

Mittlerweile ist die große auch auf.
Wir drei Mädels sitzen gemütlich im Kinderzimmer und spielen dass „Schloss Spiel“. Mini schimpft, weil der Würfel nicht ihre Wunschfarbe würfelt, die große beschwert sich über ihr schimpfen und ich bin zu müde um mich zu beteiligen.Aber immerhin haben wir unseren Spaß und spielen zusammen.
Irgendwann kommt dann auch Papa und ich geh erst mal schlafen.
image

Mittlerweile ist es 13:10 Uhr. Ich bin wach geworden und kann nicht mehr liegen. Also heißt es fertig machen. Wir sind gleich mit unserer PatenMaus und ihren Eltern/unseren Freunden verabredet. Ich packe noch ein paar Sachen zusammen, aus denen Mini rausgewachsen ist und in die Mausi passen müsste. Zudem kommt noch der Adventskalender für die kleine in die Tasche. Ein Adventskalender Buch mit Fensterbild. So toll! Die Mädels lieben es und daher haben wir uns dafür entschieden auch der PatenMaus eines zu schenken.
Wir sind im Lokal in der Kinderecke und haben viel Spaß miteinander. Es wird über alles mögliche gesprochen und die Kinder spielen in Ruhe. Wir quatschen über die Kinder, über unsere Arbeit und über den noch nicht stattgefundenen Kino Besuch. Wir reden über Weihnachten und wie wir unsere Feste gestalten und machen einen Termin nach dem Feiertagen fest, an dem die drei zu uns kommen. Danach wird noch ein wenig gebummelt und dann ist der Nachmittag schon fast um.

image
Wir sitzen im Lokal und genießen den Nachmittag

Die Große ist ganz wild aufs lesen und so kommt es, dass wir auf dem Weg nach Haus noch beim Buchladen anhalten. Nach einer Ewigkeit hat sie das richtige gefunden und freut sich, dass sie am Abend ein neues Buch lesen kann. Mini möchte natürlich nicht leer ausgehen und bleibt am Ständer der Pixi Bücher stehen. So kommt es dann, dass auch Sie ein neues Büchlein zum vorlesen bekommt. Ich muss ja gestehen, dass ich richtig glücklich bin, dass die Mädchen meine Liebe zu Büchern bekommen haben.

image
Die neuste Errungenschaft der GroßenMaus

Die große hat sich mit Oma und Opa in Verbindung gesetzt und so kommt es, dass ich sie auf dem Weg zur Arbeit bei ihnen vorbei bringe. Sie möchte gerne heut bei Ihnen übernachte und freut sich riesig, dass Oma und Opa zugestimmt haben.
Wir kommen bei meinen Eltern an und bestaunen erst mal die schöne Deko, die Oma aufgebaut hat. Mich überkommt direkt ein schlechtes Gewissen, dieses Jahr bin ich mal wieder unheimlich spät dran mit schmücken. Ich nehme mir aber feste vor, morgen, nach dem aufstehen, der Wohnung ein wenig Gefühl von Weihnachten einzuhauchen.

image
Man bekomm direkt eine wohlige Melancholie

Morgens erwartet mich, welch eine Überraschung, Mini.
Also beginnt unser Sonntag um 6.30 Uhr in der Küche über eine Schale Cornflakes. Wir überlegen, was wir heute machen wollen wenn ich aufgestanden bin und kommen überein, dass wir ein wenig die Wohnung schmücken wollen.

image
Morgens um 6 : 30 Uhr

Da die große gestern noch zu Oma und Opa gefahren ist, können Mini und ich nach Herzenslust im Kinderzimmer spielen. Wir spielen erst Gesellschaftsspiele und irgendwann findet Mini die Filly Sammlung der großen. Ganz vorsichtig schaut sie sich ein Filly nach dem anderen an. Immer darauf bedacht, dass kein Filly kaputt geht.

image
Was die große nicht weiß, dass macht sie nicht heiß

Nach meinem schlafen ist die große wieder zu Hause und wir Ladys beginnen unsere Wohnung ein wenig zu schmücken. Der Adventskranz steht und die erste Kerze darf brennen. Aus dem Keller holen wir die Krippe hoch und die Mäuse schmücken sie.

Ich hänge derweilen den Adventskalender der großen und meinem haute Couture an die Wand und stelle den von Mini auf. Ich bin ein wenig wehmütig. All die Jahre gab es selbstgemachte Kalender und in diesem Jahr wünschte sich die große diesen hier. Ich muss mir trotz der Wermut aber gestehen, dass es schon was anderes ist, wenn man sich nicht mehrere Abende mit dem basteln von 2 Kalendern aufhält und immer beim einkaufen auf Kleinigkeiten zum befüllen achtet. Es hat schon irgendwie etwas angenehmes.

Dann darf der Stern am Fenster natürlich auch nicht fehlen. Mini hängt ihn auf und die große darf ihn an den Strom schließen.
Ein wenig Klimbim ans Fenster und schon ist es etwas stimmungsvoller.
Wenn der Baum dann noch einzieht und das Renovierungschaos beseitigt ist, dann wird es richtig gemütlich!

image
Weihnachtsdeko muss dann doch mal sein

Badezeit ist angesagt. Die Mädchen genießen es richtig in der Wanne zu spielen. Ich besitze ja die irrwitzige Hoffnung, dass die Mädchen durch das schöne entspannte Bad müde werden.
Ihr versteht schon, warum das eine Hoffnung ohne die geringste Erfolgschance ist…

image
Baden ist so toll!

Mittlerweile sind die Mädels geschrubbt und gewienert. Die Schlafanzüge sind an und es gibt Abendessen.

image
Klöße mit Gemüse und Putengeschnetzeltem

Das Essen wurde genossen und der Tisch ist abgeräumt. Die Töpfe sind sauber und die Mädchen sitzen jetzt gemeinsam am Schreibtisch und malen.
Ich finde es wirklich immer wieder schön, wenn es diese kleinen Momente gibt.
Meine Mädchen!

image
Gemeinsam malen

Es klingelt an der Tür. Die große geht an die Sprechanlage und das Freudengejohle teilt mir mit, dass es die MäusePatentante ist.
Die liebe kommt gerade vom Billard-Liga-Spiel unserer ersten Mannschaft und berichtet, dass die Jungs den ersten Sieg der Saison in der neuen Liga geholt haben. Sie hat auch noch etwas für die Mäuse mit gebracht. Einen wunderschönen Sterne Adventskalender. Und stellt euch mal vor! Sich ich habe einen bekommen. Meinem Westen Adventskalender seit 7 Jahren! Ich freu mich riesig!

image
Jetzt sieht es sehr dekadent an der wand aus! Aber es ist so schön, dass die ♡Dame an die Mädchen und mich gedacht hat!

Dann liest die MäusePatentante sogar der Mini die Gute Nacht Geschichte vor und Mini schwebt auf Wolken! „Meine Tante ♡♡♡ kommt nur für mir zu lesen! “

image
Die aktuelle Gute Nacht Geschichte

Bevor die ♡Dame dann den Heimweg antritt gibt sie mir noch einen USB stick. Was soll ich sagen?!
Meine lieben, hier steckt der Blog Adventskalender drauf! Meine ♡Dame hat monochrom ihre erste Kinder Adventskalender Geschichte geschrieben. Sie ist nämlich abgehende Autorin!
Aber genaueres erfährt man morgen hier auf dem Blog in einem Interview!
Ich freu mich!

image
Das Herz und die Seele des ersten Kinder -Adventskalender -Buches meiner lieben ♡Dame. Seid ihr neugierig? Morgen könnt ihr mehr von ihr erfahren in einem exklusiven Interview

Jetzt muss ich mich langsam für den Dienst fertig machen und dann werde ich in die neue Arbeitswoche arbeiten. (Klingt schon komisch…)
Euch noch einen schönen Abend und danke fürs vorbei kommen.

Das war unser Wochenende in Bildern. Die anderen #Wib’s könnt ihr wie immer bei Frau Mierau von Geborgen Wachsen finden.
Ich wünsche euch noch einen schönen Abend und einen guten Start in die Woche.

image

2 Replies to “Wochenende in Bildern am 1.Advent (28/29.11.15)”

  1. Jedes Mal, wenn ich einen Bericht von dir lese, frage ich mich, WIE du mit so wenig Schlaf nur auskommen kannst >< !!! *Bewunderung*

    1. Oh! Glaube mir, ich wundere mich da auch! Wenn ich die erste Nacht nach dem Dienst wieder zu hause bin geh ich um 20 Uhr ins Bett und schlafe wie ein Stein bis morgens um 6.30 Uhr durch.
      Ich weiß auch nicht, wie lange mein Körper mir erlaubt dies so mit zu machen. Aber seit 3 Jahren klappt es.

Schreibe einen Kommentar

*