tagging-time „Liebster Award „

image

Da wurde ich von 2 bezaubernden Blogger Kolleginnen getaggt und für den Liebster Award nominiert.
Ich habe mich riesig gefreut und möchte auf diesem Weg dem lieben Glückskind vom Blog Elfenhimmel und der jung Mama von nichts zu bereuen – eine Liebeserklärung danken. Ich empfinde es jedes mal als Ehre, wenn man meinen Blog auswählt. Ich beantworte gerne fragen und finde es spannend zu lesen, was man über mich wissen möchte. Danke ihr zwei 💜💜!

 

Regeln:

☆Danke der Person, die dich für den
Liebster Award nominiert hat und
verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
☆Beantworte die 11 Fragen, die dir der
Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
☆Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger
für den Liebster Award, die bisher
weniger als 1000 Follower haben.
☆Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen
für deine nominierten Blogger
zusammen.
☆Schreibe diese Regeln in deinen
Liebster Award-Blog-Artikel.
☆Informiere deine nominierten Blogger
über den Blog-Artikel.

Dann stehe ich jetzt hier mal dem lieben Glückskind (gelbe) und nichtszubereuen (grün) Frage und Antwort:

Wie geht es Dir?

Mir geht es heute Gut. Wir hatten ein schönes Wochenende, die GroßeMaus hatte Geburtstag und ich habe im Moment ein paar Tage Dienstfrei. Da genieße ich die Zeit zu hause in vollen Zügen, auch wenn ich lieber etwas weniger Haushalt machen würde 😉

Bist du ein politischer Mensch?

Neee…. eigentlich nicht. Mein Mann ist eher der Politiker bei uns…..

Wenn Du die Möglichkeit hättest unserer Bundeskanzlerin ein paar Worte zu sagen, welche wären es?

Sie solle doch endlich mal was für Familien machen. Etwas, dass wirklich sinnvoll ist. Es wird z.B. immer gesagt, dass es mehr KiTa Plätze geben soll, aber wo sind diese? Oder das Thema Inklusion in der Schule. Ich finde die Idee dahinter wirklich gut, aber kann man nicht mit einem ausgereiften Konzept in die Umsetzumg gehen? Muss man die Lehrer ins kalte Wasser schmeißen? Ich finde, da hätte man mehr draus machen können, wenn man in Vorfeld mehr drüber nachgedacht hätte.

Wie sieht es aus mit den Menschen, die im pflegerischen Bereich tätig sind? Wann bekommen die eine vernünftige Anerkennung für Ihre Leistungen, auch in Form des Gehalt? Überall heißt es Mindestlohn…. Aber meiner Meinung nach, müsste es in der Pflege eine Gehaltsanpassung geben. Man müsste sehen, dass mehr Personal gebraucht wird. Der Stellenschlüssel sollte einer neuen Berechnung zu Grunde liegen.

…mir würde sicher noch viel mehr einfallen….

Was ist dein peinlichstes Hobby/deine peinlichste Leidenschaft?

Ich glaube ich habe keine Leidenschaft, die mir Peinlich ist. Es gibt Leute , die finden es Peinlich, dass ich Hörspiele/ Hörbücher höre. Aber für mich ist das nichts peinliches.

Blogst Du für Dich, für die Bekanntheit, weil Du etwas vermitteln willst, oder weil Du Geld damit verdienen möchtest?

Ich blogge in erste Linie für mich und für meine Mäuse, damit meine Mäuse später mal eine Art modernes Erinnerungsalben haben. Wenn meine Bekanntheit in der Bloggosphäre steigt und ich mehr Leser gewinne, dann ist das ein sehr schöner Nebeneffekt.

Wo/Wie lässt Du Dich gerne inspirieren?

Zu erst durch meinen Alltag als Mama, working mom und allem was dazu gehört. Dann natürlich durch Themen, die im allg. so ihre Runden drehen. Sei es im sozial Network oder im real live. Ich blogge über Dinge, die mir durch den Kopf schwirren. Dinge /Themen, die mich beschäftigen/interessieren.

Ist der Feminismus in unserer Zeit noch nötig, oder überholt?

Ich finde, wir Frauen haben mittlerweile wirklich viel erreicht. Aber es gibt weiterhin noch Bereiche, in denen die Gleichstellung des Geschlechtes leider noch nicht dem entspricht, wie es im Modernen Zeitalter eigentlich sein sollen sollte.

Welche anderen Blogger (auch Instagram, fb etc.)  würdest Du gerne persönlich kennenlernen?
~Glückskind von elfenhimmel
~ Alina von Liebling ich Blogge-Jetzt
~Tanja von trafoja
~Severin von Mama on the Rocks
~Ostsee Mama
~nichtszubereuen
~BMM Anna Luz

Findest du (sichtbar) tätowierte Mamas ok oder asozial?

Nein! Was hat denn Körperschmuck mit asozial zu tun? Ich bin selbst tätowiert. Sichtbar und verdeckt. Ich trage auf meinem linken Unterarm sogar etwas nicht gerade kleines. Ich finde eine Tätowierung ist etwas wirklich schönes und beschreibt etwas von einem persöhnlich. Meine Tattoos haben beide eine Bedeutung und ich trage sie mir stolz. Für mich sind sie ein Stück meines Lebens, meines Sein. Beide Motive sind aus meiner Feder entsprungen, unser einen langen Zeitraum, bis ich sie mir habe in die Haut stechen lassen.

Facebook hat neue AGB´s – macht es einen Unterschied für Dich?

Natürlich ist es nicht schön, wenn Daten von mir gespeichert werden und man Interessen versucht für Werbezwecke zu nutzen. Ich habe mein Profil versucht anzupassen und zu sichern. Und ich werde wohl noch vorsichtiger werden, was das publizieren von Bildern und Standorten angeht.
Dennoch möchte ich mich und meine Seite bei fb nicht inaktiv setzen.

Ist vor dem Partner/in auf die Toilette gehen ok oder ein no-go?

Ganz ehrlich? Eigentlich ist das nicht so meine Art, aber wenn ich aus der Hose muss, dann muss ich aus der Hose. Ich bin alles andere als prüde….

Hast Du schon mal daran gedacht ein Buch zu schreiben?

Ehrlich? Meine ♡Dame, eine andere Freundin und ich habe mal darüber nachgedacht.

Wenn ja, wieso hast Du noch nicht damit begonnen?

Wir haben das erst mal in den Hintergrund geschoben, aber vielleicht wird ja wirklich irgendwann noch einmal was daraus.

Lieber Zahnarzt oder Gynäkologe (Urologe, falls Männer mitmachen wollen)

Gynäkologe! Ich hasse Zahnärzte! Durch meinen Gendefekt, habe ich definitiv zu schlechte Erfahrungen gemacht ….

Wie stehst Du zur Reproduktionsmedizin? Okay, oder No Go?

Ich finde es okay. Natürlich greift man da in die natürliche Fortpflanzung und somit in den Kreis des Lebens ein. Natürlich ist es ggf. etwas, dass Gott so nicht gewollt hat. Dennoch denke ich, dass es eine gute Sache ist, wenn sich Paare nach Kindern sehnen und Ihnen dies nicht auf natürlichem Weg vergönnt ist. Ich kenne ein paar , die es nur auf diesem Wen geschafft habe ein Kind zu bekommen und sie sind so Glücklich, dass es Ihenen nicht vergönnt geblieben ist, dass Wunder Kind erleben zu dürfen.
Ich lasse die Kinder, die auf eine Adoption warten aber auch nicht außer Acht. Ich denke, wenn man selbst keine Kinder bekommen kann, sollte man nicht direkt an Reproduktionsmedizin denken, sondern auch das Thema Adoption in Betracht ziehen.
Beides sind Bereiche, in denen es kinderlosen Paaren nicht leicht gemacht wird.

Hast du schon mal einen Popel gegessen?

Na klar! Ich meine, jeder war mal ein Kleinkind und ich kenne absolut keine, die nicht ihre Popel probieren.

Denkst Du viel über Dein Leben nach, oder lebst Du die Tage so wie sie kommen?

Ich denke über das leben nach. Ich bin kein Mensch, der von einem auf den anderen Tag lebt. Aber ich denke jetzt auch nicht gleich in 20 Jahres-Schritten. Ich weiß, dass ich gewisse Dinge erreichen möchte und das versuche ich zu schaffen. Ich weiß auch, dass gewisse Dinge unumstößlich sind. Ich plane schon gerne einiges, ob das dann so kommt, wie ich es geplant habe, dass steht auf einem anderen Blatt.
Genauso denke ich für meiner Mäuse. Dad fängt mit der KiTa an, geht in den Schulen weiter. Wo wäre mein Kind warum am besten aufgehoben. Ist außerschulischer Sport oder ein Instrument erlernen sinnvoll. Ist es gut, dass man den Kindern vor lebt, dass man nicht immer alles haben kann und ist es sinnvoll Ihnen gewisse Dinge zu erlauben. In wie weit greife ich in deren soziale Kontakte ein? Usw.

Wie oft wechselst du deine Unterwäsche/Leibwäsche?

Täglich!

Benutzt du Zahnseide?

Ja ich benutze Zahnseide. Ich möchte wenn möglich nicht zu oft zum Zahnarzt. Und das hat nix mit Eitelkeit zu tun 😉

Welchen Stellenwert hat Musik in Deinem Leben?

Ich höre viel und gerne Musik. Früher habe ich sogar mal in einem Gospel Chor gesungen und als KiTa -Kind bzw. Grundschul-Kind habe ich Keyboard spielen gelernt…auch wenn heute nicht mehr so viel davon übrig ist. Meine Kinder singen auch viel mit mir und bekommen jeden Tag Lieder vorgesungen. Die GroßeMaus wollte sogar Blockflöte lernen und das ermöglichen wir ihr. Ich finde Musik ist etwas schönes und möchte das auch weiter geben.

Gibst du Trinkgeld? Wenn ja: wie viel?

Ich gebe Trinkgelder, wenn ich der Ansicht bin, dass  der Kellner, das Zimmermädchen o.ä. es verdient hat. Wenn man gute Arbeit leistet, dann kann man diese extra honorieren. Wie viel hängt davon ab, wie viel es mir in diesem Moment Wert ist. Ob es sich um nur 1€ oder um 2-3€ handelt. Prozentual kann ich es nicht festlegen.

Was muss Mann/Frau im Schrank haben?

Kleidung?! Kleidung wäre schon nicht schlecht. Ich stehe der Freien Körper Kultur zwar offen gegenüber, aber dauerhaft Nackig herum Laufen, dass würde ich nicht wollen.

Diese Blogger nominiere ich:

Als erstes möchte ich alle dazu Einladen mit zu machen, die gerne dabei wären und einfach die Fragen beantworten möchten. Fühlt euch also nominiert.

Des weiteren nominiere ich:

Alina von Liebling ich Blogge-Jetzt
Null.2

Mamma locker

Chaos hoch2

Ostsee Mama

Severin von Mama on the Rocks

Anja von der Kellerbande

MamaMulle

2KindChaos

Perlenmama

 

Hier kommen meine Fragen:

 

• Wie bist du zum bloggen gekommen und gibt es einen bestimmten Grund, warum du bloggst?

•Woher bekommst du deine Ideen, für deine Blog Artikel? Wer oder was schenkt dir die Inspiration?

•Wie wichtig findest du ist das sozial Network in der Blogosphäre und welche nutzt du für deinen Blog (fb, twitter, g+ usw.)?

•Welche Blogger würdest du gerne mal kennen lernen?

•Wie gehst du in Momenten um, in denen dich dein Kind zur absoluten Weißglut treibt? Ziehst du dich aus der Situation zurück, wirst du verbal etwas lauter oder schaffst du es auf Durchzug zu stellen?

•Wie reagierst du, wenn dir Menschen begegnen, die dir versuchen vor zu schreiben wie du dein Kind am besten erziehst?

•Nimmst du dir Bewusst Zeiten, in denen du nur an dich denkst? Brichst du quasi aus dem Mama sein auch aus? Oder bist du eine Vollblut Mama, die keine Auszeiten braucht?

•Würdest du gerne gewisse Dinge in deinem Leben ändern wollen? Negativ, wie positiv?

•Was ist deine aller erste Erinnerung?

•Was ist deine schönste Erinnerung, bevor du Mama wurdest und was ist deine schönste Erinnerung, seit dem du Mama bist?

•Hast du schon von der Aktion „Blogger schenken Lesefreude“ gehört und machst du mit?

 

 

9 Replies to “tagging-time „Liebster Award „”

  1. […] einen wurde ich von Elfenhimmel nominiert und dann kam noch die Liebe Mamas Mäuse hinzu. Beide haben mich für den Liebster Award nominiert. Danke euch beiden :* Finde das ja immer […]

  2. Tolle Antworten und danke fürs nominieren 🙂 Hab mich direkt mal ans beantworten gemacht

  3. Danke fürs Mitmachen! 😘

  4. Blogger schenken Lesefreude sagt mir was, ich habe mich allerdings noch nie wirklich damit befasst. Wird wohl mal Zeit, mh?

    1. Jaaa! Auf jedenfall! Du bist doch sich so eine Leseeratte.
      Ich finde es ist eine klasse Aktion! Schau mal bei denen auf der HP vorbei.
      Liebe grüße

  5. […] Chaos² wurde allein viermal für den Liebsten Award nominiert. <3 MamasMäuse, Mommywithpassion, Shoppingdiät und (Zwillings-)Leben, ihr seid nicht vergessen! Herzlichen Dank […]

  6. […] Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel. Mein Danke geht an: MamasMäuse, Mommywithpassion, Shoppingdiät und (Zwillings-)Leben! […]

Schreibe einen Kommentar

*